Vor dem Winter den Boden umgraben?

Rund um die Lieblingsspeise unserer Pflanzen
Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 240
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 24 22:15

Beitrag #1 von Leni » Fr 24. Nov 2017, 22:15

Hier in unserer Strasse haben wir einen relativ schweren Boden, lehmig und hart.
Klar, der muss im Spätherbst umgegraben werden, mindestens 30cm tief, um dann im Winter durch den Frost "gespalten / zerkleinert" zu werden.
Und da sind ja noch die Schneckeneier, die dadurch nicht .........

Unser Nachbar hat gestern und heute (heute stand er mit seinem Spaten mindestens 3 Stunden im Regen) seinen Boden für den Winter vorbereitet.
Mein Mann schaute neidisch und mit schlechtem Gewissen hinüber. In meinen Gemüsebeeten stehen noch die Grünkohlpflanzen, Palmkohl und Lauch, ein paar winterharte Kräuter, einige Rote Bete...
Und jeden Herbst bekomme ich (leichten) Stress mit meinem Mann, der dann mit seinem Spaten in der Warteschlaufe steht.

Nach meiner Meinung muss unser Boden (wenn überhaupt) nur leicht mit der Grabegabel 'gelockert' werden.
Er ist durch die jahrelange Mischkultur und der Komposterde z.B. , nicht mehr so lehmig wie beim Nachbarn, der Monokultur betreibt. (Ich höre das am Klang der Gartengeräte ;) )
Ich würde (wenn ich dürfte) lieber mulchen, oder mit einer grünen Wintersaat den Boden schützen.

Wie macht ihr das ?
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Gartenopa Gerhard
Profi
Profi
Beiträge: 528
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 08:56
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Düren/rhld
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 25 08:41

Beitrag #2 von Gartenopa Gerhard » Sa 25. Nov 2017, 08:41

Ganz früher habe ich auch im Herbst umgegraben.
Heute habe ich nicht mehr so viele Freiflächen.
Das Gemüsebeet kann ich heute so liegen lassen und
im Frühjahr mit der Grabegabel auflockern.
Im Herbst habe ich meistens den letzten Rasenschnitt
auf das Gemüsebeet geworfen und leicht mit der
Grabegabel untergearbeitet. Mein damaliger Nachbar
hat die Gemüseabfälle auch untergegraben,
was ich heute nicht mehr mache.
:s.z.04:
Es grüßt
Gartenopa Gerhard
:Son6: :Son05:
Einen Löwen interessiert es nicht
was Schafe über ihn denken! .

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 14226
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 25 21:12

Beitrag #3 von roswitha » Sa 25. Nov 2017, 21:12

Leni, wenn der Boden bei Euch nicht mehr so lehmig ist, besteht auch kein Grund, den jetzt unbedingt noch umzugraben.
Ich grabe immer erst im Frühjahr um. Jetzt kommt Laub und Rasenschnitt auf den Boden und auch die einjährigen Blumen und einiges an Gemüsekraut. Was im Frühjahr noch da ist, wird dann mit untergegraben.

Gartenopa, jetzt leicht umgraben habe ich auch schon gemacht, mir gefällt es aber im Frühjahr besser. Grabe ich im Frühjahr wachsen Möhren besser. Ich arbeite auch gleich noch en Kompost mit ein.

Ich denke bei dem Thema gibt es keine Patentlösung. Jeder muss für seinen Boden und für seine Ansprüche die für sich richtige Lösung finden.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 240
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 26 10:05

Beitrag #4 von Leni » So 26. Nov 2017, 10:05

Danke für Eure Rückmeldung!

Die Boxhandschuhe werde ich wohl nicht brauchen :44: , ich versuche es mal mit Fachliteratur.

Euch allen noch einen schönen Sonntag :Win17:
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6494
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 26 20:34

Beitrag #5 von unkrauthex » So 26. Nov 2017, 20:34

Leni, nicht mal mehr alle Landwirte ackern ihre Felder. Meist wird nach der Ernte gegruppert, Zwischensaat ausgebracht, vor der Ansaat nochmals gegruppert.

Da sollte es doch für den Gartenboden,der nicht durch Maschinen verdichtet wird reichen, wenn mit der Grabgabel oder dem "Sauzahn" aufgelockert wird.
Außderdemist die Frostgare nu reine Scheingare. WEnn der Bodennicht sofort nach dem auftauen bearbeitet wird, wrden die AumgegrabenenSchollen genau so hart, wie sie es im Herbst in der Flächewaren.

Wir haben auch überwiegend Lehmboden. Die ersten Jahre haben wir im Gemüsegarten im Herbst einige Kübel Sand verteilt, mit dem Sauzahn durchgezogen und Phacelia und/oder Senf angesät. Erst im Frühjahr sind wir mit der Gartenfräse durch. Die lässt sich allerdings so einstellen,d ass sie nur die obersten 15-20 cm aufreißt. Zwischen den Stauden und im Tomatenbeet geh ich nur mit der dreizinkigen Harke durch. Danach kommt Gründüngung drauf.
Zwischen den Erdbeeren geh ich mit dem Spaten tiefer rein, wende aber den Boden nicht, da die Humusschicht viel zu aufwändig entstanden ist.


Wie Schneckeneier und Frost? Schneckeneier und Eier/Larven von sontigem Getier machen auch 20 Minusgrade noch nix bzw. fast nix aus.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 240
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 26 21:40

Beitrag #6 von Leni » So 26. Nov 2017, 21:40

Danke Dir, das war sehr aufschlussreich !
Ich muss mich selbst mehr mit der Thematik beschäftigen, ist sie doch sehr komplex.
Mein Mann meint immer: schau dir die Böden der Landwirte an, die machen das ebenso wie ich (?)
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6494
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Vor dem Winter den Boden umgraben?

Nov 2017 26 22:43

Beitrag #7 von unkrauthex » So 26. Nov 2017, 22:43

oder: schau dir deren Alter an

Die jüngere und junge Generation hat die Bodenpflege sehr geändert.
Vor 30 Jahren wurde tief geackert, die letzten 10 Jahre sieht man nur noch selten tief geackerte Flächen.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.


Zurück zu „Erde, Dünger, Kompost & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste