Eingelegte Gurken

Wie zu Omas Zeiten oder neu kreiert
Benutzeravatar
blautaler
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 218
Registriert: Di 5. Feb 2013, 13:14
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: bei Ulm
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Eingelegte Gurken

Dez 2012 26 20:38

Beitrag #1 von blautaler » Mi 26. Dez 2012, 20:38

Beitrag Mi 8. Aug 2012, 20:46

Nicht nur, dass alles in verblichenem Altdeutsch geschrieben ist, nein, das meisze hat auch keine Überschriften und daher ist oft Rätselraten angesagt. Hier mal einige Rezepte. Zubereitungen standen oft nicht dabei, ist wohl auch meist selbstverständlich...


Eingelegte Gurken

5 kg Gurken
300 g Salz
125 g Zwiebeln
20 g Pfefferkörner
10 g Piment
1 Stange Meerrettich
100 g Senfkörner
1 l Weinessig
300 g Zucker
1 Pkg Gurkenfrisch
Lorbeerblätter

Gurken schälen, in Streifen schneiden, entkernen. 12-24 Stunden in Salz stehen lassen. Den Essig mit Zucker aufkochen, erkalten lassen und dann über die Gurken gießen.
Viele Grüße

Kerstin

Benutzeravatar
Hakenlilie
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 206
Registriert: Do 18. Feb 2016, 22:35
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 22 10:49

Beitrag #2 von Hakenlilie » Di 22. Aug 2017, 10:49

Gurken-Salat (süß-sauer; nach rumänischer Art) (14 Portionen)

3,5 kg Salatgurken in dünne Scheiben,
500 g Paprikaschoten gemischt, in Streifen geschnitten,
500 g Zwiebeln,
2 Ltr. Gurkenaufguß von "Kühne",
1/2 Ltr. Apfelsaft,
200 g Zucker,
3 Teel. Salz,
2 Teel. Curry,
2 Zitronen (Saft),
1 Teel. Senfkörner.

Zubereitung: Gurken dünn hobeln, Zwiebeln in dünne Scheiben und Paprika in Streifen schneiden.

Der Sud: Gurkenaufguß, Apfelsaft, Zitronensaft und Gewürze aufkochen lassen, ca. 5 Min.
Danach einen Teil Senfkörner mit einem Sieb herausfischen (habe ich drin gelassen !).
Jetzt kommt das Gemüse in den Sud und aufkochen lassen (köcheln lassen !),
bis sich die Gurkenscheiben von dunkel auf hellgrün gefärbt haben oder sie glasig
aussehen.
Heiß in die " heißen Gläser " füllen und anschließend auf den Kopf stellen.
Gläser kühl stellen (Keller), sie halten bis zu einem Jahr.
Ergeben 11 Gläser (3/4 Ltr. Gläser) oder 14 Gläser à 0,5 Ltr. .

Guten Appetit, sie schmecken wirklich sehr gut !

Liebe Grüße von Hakenlilie :56: :56: :56:
Liebe Grüße von Hakenlilie :70: :56:

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 22 11:28

Beitrag #3 von viridiflora » Di 22. Aug 2017, 11:28

Danke vielmals! :8:
Grüne Grüße Eva

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13862
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 22 20:35

Beitrag #4 von roswitha » Di 22. Aug 2017, 20:35

Hakenlilie, das hört sich wirklich gut an. :65:
Danke für das Rezept.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Hakenlilie
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 206
Registriert: Do 18. Feb 2016, 22:35
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 22 22:59

Beitrag #5 von Hakenlilie » Di 22. Aug 2017, 22:59

Hab ich gern aufgeschrieben für euch Beide. Alle anderen müssen es ja noch lesen.
Was mach ich nur mit den anderen Gurken, die noch hängen oder schon im Korb verweilen.
Wir essen jeden Tag Gurken und Tomaten. Saure Gurken, wir essen am liebsten Knoblauchgurken.
Vielleicht habt ihr ein Rezept dafür? Tomaten werden in Tomatensaft umgewandelt, da kann man einiges
mit machen. Tomatenscheiben einwecken oder einfrieren, ich weiß nicht ,ob das gut ist und wie
sie werden. Mir wird schon noch etwas einfallen.

Liebe Grüße von Hakenlilie :69: :70: :69:
Liebe Grüße von Hakenlilie :70: :56:

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1561
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 23 08:00

Beitrag #6 von Ernie » Mi 23. Aug 2017, 08:00

....das hört sich gut an, Hakenlilie :73:

Ich friere Gurken in dünne Scheiben geschnitten auch ein. Sie sind dann zwar nicht mehr so knackig, weil sie nach dem Auftauen viel Wasser verlieren, aber als Salat essen wir sie dennoch

Ich mach auch Schmorgurken, schmeckt super zu Fleisch od. Fisch....od. einfach nur mit Kartoffeln

Zutaten: 1 Gurke, Dill, Salz, Pfeffer, etwas Butter, 1/2 Becher Sahne oder Sauerrahm (Schmand)

Zubereitung: Gurken ( geschält oder ungeschält) längs vierteln und in ca. 2cm große Stücke schneiden. Ein wenig Butter zergehen lassen und die Gurkenstücke bei kleiner Hitze andünsten. Salzen und anschließend so lange rühren, bis sie Saft lassen. Zudecken und bei kleiner Hitze weichdünsten. Wenn die Gurken sehr viel Saft gelassen haben, etwas Saft abgießen. Dill hacken und mit Sahne oder dem Sauerrahm unter die Gurken mischen
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13862
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 23 20:55

Beitrag #7 von roswitha » Mi 23. Aug 2017, 20:55

Hakenlilie, leider habe ich kein Rezept für Knoblauchgurken.
Ich würde die wie Gewürzgurken machen, nur eben etwas Knoblauch ran. So haben wir auch schon Chiligurken gemacht.

Lenis, so hören sich Schmorgurken auch lecker an. Bei mir kommen Tomaten und Speck und Zwiebel dazu und kein Schmand und kein Dill. Aber ich fühle die Schmorgurken dann heiß in Gläser so halten die sich gut ein Jahr. Dill kann den beim heiß machen dazu.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Hakenlilie
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 206
Registriert: Do 18. Feb 2016, 22:35
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 23 22:09

Beitrag #8 von Hakenlilie » Mi 23. Aug 2017, 22:09

Hallo Ernie und Roswitha, habt Dank für Eure Ratschläge.
Ernie, wenn du die Gurken in dünne Scheiben schneidest und anschließend einfrierst, sind sie nicht zu
lappig wenn sie auftauen ? Ich werde trotzdem mal einige Tüten einfrieren, einfach zur Probe.
Schmorgurken mache ich so wie Roswitha, mit Gurke, Tomate, Speck und Zwiebeln.
Schmorgurken habe ich heute schon mal gemacht, aber ich habe eine große Einlegegurke dazu genommen und
sie geteilt und mit Hackfleisch gefüllt und geschmort. Das ist auch eine Variante und dazu gibt es Salzkartoffeln und Bratwurst.
Habt Ihr die Schmorgurken eingeweckt oder sie heiß in heiße Gläser gefüllt und dann auf den Kopf gestellt? So
habe ich es mit dem rumänischen Gurkensalat gemacht und das ging ganz flink.
Meine Tomaten habe ich heute püriert und heiß in heiße Flaschen gefüllt. Sind 8 Flaschen geworden (je 1/2 Ltr. Flaschen). Ob das mit Schmorgurken( nur Tomate/Gurke) auch geht ? Die anderen Zutaten würde ich erst nach dem Auftauen hinzufügen. Übrigens habe ich die Gurken und Tomaten mit dem Gerät von "Genius" zubereitet, geht ganz schnell. Roswitha, wenn ich Knoblauchgurken machen möchte, dann müßten es schon kleine Gurken sein, ich habe aber nur die großen, wie ihr sie im Korb sehen könnt. Vielleicht sollte ich sie in dicke Scheiben schneiden und sie dann einwecken.
Morgen werde ich mich entscheiden und dann berichten.

Euch einen schönen Abend und liebe Grüße von Hakenlilie :65: :70:
Liebe Grüße von Hakenlilie :70: :56:

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1561
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 24 08:19

Beitrag #9 von Ernie » Do 24. Aug 2017, 08:19

Hakenlilie hat geschrieben:Hallo Ernie und Roswitha, habt Dank für Eure Ratschläge.

Ernie, wenn du die Gurken in dünne Scheiben schneidest und anschließend einfrierst, sind sie nicht zu
lappig wenn sie auftauen ?

Habt Ihr die Schmorgurken eingeweckt oder sie heiß in heiße Gläser gefüllt und dann auf den Kopf gestellt? So
habe ich es mit dem rumänischen Gurkensalat gemacht und das ging ganz flink.
:65: :70:


Hakenlilie sie werden etwas lappig, weil sie ja beim Auftauen Wasser verlieren, deshalb nicht zu dünn schneiden, dann ist es besser. Aber vermeiden kann mans nicht.

Schmorgurken hab ich noch nie eingeweckt, muß ich mal probieren

...aber der rumänische Gurkensalat würde mich interessieren, Hakenlilie - kannst Du mir näheres dazu verraten :8:
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13862
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 24 21:06

Beitrag #10 von roswitha » Do 24. Aug 2017, 21:06

Hakenlilie, ich weiß bei meinem Mann wurden früher auch Tomaten und Gurken in Scheiben eingefroren, hier gab es ja im Winter keine frischen zu kaufen. Klar werden die etwas lappig, aber sie schmecken trotzdem noch.

Die Schmorgurken fülle ich heiß in ein Glas und drehe da um. Dann hält sich das ohne Probleme. Allerdings sollte dann auch etwas mehr Flüssigkeit sein, so kann man das besser in die Gläser einfüllen. Wer sicher gehen will kann die auch noch mal einwecken. Wenn das Wasser im Wecktopf kocht, dann noch 20 Minuten kochen lassen. Es ist ja alles gar und brauch nur zugeweckt werden. Kräuter füge ich auch erst beim warm machen zu, auch bei Tomatensoße mache ich das so.

Ernie, das Rezept für den Gurkensalat, steht hier im Forum schon unter Rezepten.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Hakenlilie
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 206
Registriert: Do 18. Feb 2016, 22:35
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 24 22:32

Beitrag #11 von Hakenlilie » Do 24. Aug 2017, 22:32

Ernie, ich werde die Gurkenscheiben dicker schneiden, das ist wirklich besser.
Den rumänischen Gurkensalat mache ich so, wie beschrieben und wenn ich ein Glas öffne, dann kommen noch Dill und Petersilie hinzu. Als Beilage wäre es ein wenig zu säuerlich, denke ich. Diesen Salat würde ich zum Abendessen servieren, dazu passt er sehr gut.
Bei den Schmorgurken kann man noch getrockneten Dill hinzufügen, ehe er in den Gläsern verschwindet.
Roswitha, du gibst doch auch noch Kräuter nach dem wieder öffnen der Gläser zu. Vielleicht wäre es nicht verkehrt, wenn man statt Wasser in die Gläser gibt, einfach Gemüsebrühe dazu gibt, dann wäre es noch gut gewürzt. Die Schmorgurken könnten dann noch richtig im Glas durchziehen mit der Brühe.
Letztens habe ich nicht Schmorgurken gemacht, sondern ich habe mir einige grüne Zucchinis genommen und dazu Möhren in Scheiben (oder in Stifte) geschnitten, dann mit Speck verfeinert und geschmort. Ein wenig mit Gemüsebrühe gelöscht. Schmeckt sehr gut und würzig (Zucchinis sind ja alleine geschmort recht fad). Wenn man im Garten noch Rucola hat, diesen recht klein schneiden und zur Beilage geben(drauf streuen). Schmeckt dann sehr kräftig.
Wünsche Euch viel Spaß und guten Appetit !

Liebe Grüße von Hakenlilie

P.S.: Wie bekommt man denn die letzte Zeile feststehend, damit man sie nicht immer neu schreiben muß ?
Danke im voraus !
Liebe Grüße von Hakenlilie :70: :56:

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1561
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 25 08:29

Beitrag #12 von Ernie » Fr 25. Aug 2017, 08:29

roswitha hat geschrieben:Ernie, das Rezept für den Gurkensalat, steht hier im Forum schon unter Rezepten.


Schon gesehen, habs überlesen, sorry :(
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13862
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Eingelegte Gurken

Aug 2017 25 21:45

Beitrag #13 von roswitha » Fr 25. Aug 2017, 21:45

Hakenlilie, Brühe gebe ich auch dazu, nur eben nicht zu viel. Mein Mann darf die ja nicht essen.
Ich habe einige Gläser Tomatensoße gleich mit Basilikum gemacht und das war uns dann nach der Zeit doch zu Basilikum lastig. Deshalb friere ich das ´Basilikum jetzt ein und es kommt kurz vor dem servieren zur Soße dazu.
Die Schmorgurken würze ich so weit auch, nur die Kräuter kommen nicht ran. Frischer Dill kann dazu führen, das die Gläser auf gehen.

Den letzten Satz kann man als Signatur in den persönlichen Einstellungen einfügen. Dann wird der unter jedem Beitrag automatisch angezeigt. Das findet man unter persönliche Einstellungen, Profil und dann Signatur.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China


Zurück zu „Eingemachtes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast