Tomaten 2017

Alles rund um Tomaten, Chili, Paprika, Kartoffeln usw.
Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 29 17:29

Beitrag #21 von Leni » Do 29. Jun 2017, 17:29

Die Mexikanische Honigtomate hab ich seit ein paar Jahren immer im Sortiment, die finde ich einfach super.
Gestern konnte ich die erste Rote entdecken.
Die Fahrenheit, eine kleine Schwarze, verfärbt sich jetzt auch langsam. Hatte die noch nie.
Im letzten Jahr war die Helsing Junction blues, auch eine dunkle, kleinfruchtige, sehr späte Rispentomate eher enttäuschend im Geschmack, wohl aber ein Hingucker.
Liebe Grüsse Leni

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 29 20:19

Beitrag #22 von Leni » Do 29. Jun 2017, 20:19

Hab da noch eine Frage.
Viele Tomatenpflanzen tragen bereits die ersten Früchte, zumindest blühen nun alle.
Sicher werdet Ihr von Euren Lieblingstomaten Samen entnehmen.

[b]Verhütet [b] Ihr die Blütenknospen Eurer Tomaten?
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13774
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 29 21:05

Beitrag #23 von roswitha » Do 29. Jun 2017, 21:05

Leni, ich habe schon versucht, bei den Tomatenpflanzen die Blüten zu verhüten. Leider mit wenig Erfolg.
In diesem Jahr bin ich ehr zu spät dran und wenn dann nehme ich so Samen. Bei vielen Sorten hat es bis jetzt au8ch gut geklappt.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 29 22:03

Beitrag #24 von Leni » Do 29. Jun 2017, 22:03

Roswitha, meinst Du "mit wenig Erfolg" , dass sich unter den Verhütungstüten nichts getan hat, bzw. aus den Blüten keine Früchte entstanden, oder, dass Du das Gefühl hattest, dass die Früchte trotz Verhütung nicht "rein" waren?

Ich bin mir nicht sicher, ob sich der Aufwand der Verhütung wirklich lohnt.
Wer garantiert mir, dass die Samen, die ich von den Anbietern bekomme "sauber" sind. Ich gehe jetzt natürlich nicht von F/1-Samen aus, sondern von denen, die mir der Züchter (mit Namen) verkauft.

OK, trotzdem verhüte ich manche Sorten und bin dann immer wieder auf die Ergebnisse gespannt. (manche "Mischungen" sind ja nicht uninteressan)
Einige nehme ich auch so ab und kennzeichne sie dann als Unverhütete, schon deshalb, weil ich viele Samen abgebe und ich eine klare, verlässliche Aussage machen will.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10342
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 30 07:59

Beitrag #25 von Edelweiss » Fr 30. Jun 2017, 07:59

Es ist sehr viel Arbeit mit dem verhueten, von passenden Saeckchen finden, und immer wieder kontrollieren und kennzeichnen. Ich hab das auch schon gemacht.

Aber seit ich den Hund habe, komm ich nicht mehr dazu. Hab es auch heuer nicht gemacht. Wenn ich tausche, geb ich an, dass sie nicht verhuetet sind. Hab aber auch die Erfahrung gemacht, dass ohne Verhueten zu gut ueber 90% die selbe Tomate rauskommt. Warum soll ich mir also die Arbeit machen?
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13774
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 30 21:21

Beitrag #26 von roswitha » Fr 30. Jun 2017, 21:21

Leni, ja unter den Säckchen haben sich keine Tomaten gebildet und die Blüten sind abgefallen. Zumal man bei Regen noch mehr aufpassen muss. Sorten die große Rispen bilden, sind da besonders gefährdet.

Ich kennzeichne meine als nicht verhütet und wer möchte nimmt die und wer nicht muss sich eben andere besorgen.

Edelweiss, ich kann Deine Erfahrung bestätigen, bei 90 % kommt die Sorte raus, die auf dem Schild steht.
Beim Rest gibt es eine interessante Mischung und wenn die nicht schmeckt kommt die in die Soße.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jun 2017 30 23:56

Beitrag #27 von Leni » Fr 30. Jun 2017, 23:56

Die Frage ist doch, ob man vor allem alte Sorten erhalten möchte, oder auch den originalen, unveränderten Geschmack einer besonderen Tomate mit Sicherheit wieder haben will.
Meine Gedanken sind ja dann auch, wie rein ist der Samen vom Anbieter. In einem grossen Betrieb der Samenvertreiber wird wahrscheinlich die Verhütung nicht wie im privaten Garten möglich sein.
Ich meine, dass in riesigen Gewächshäusern der Anbieter nicht nur eine Tomatensorte wächst.

Das Verhüten in unseren relativ kleinen Gärten (so im Vergleich), ist nach meiner Meinung nicht so schwierig, bzw. umständlich oder zeitaufwändig.
Ich baue ja in der Regel nicht mehr als ca 24 verschiedene Sorten pro Jahr an und verhüte von etwa 20 Pflanzen je eine Blütenknospe. Bei den meisten ergibt das je Tomate mindestens 20 Samen, die im Normalfall 5 Jahre keimfähig sind.
Weil ich im Folgejahr immer wieder noch andere Sorten züchte (insgesamt sind in meinem Samenarchiv um die 60 Sorten) passt das schon.

Meine Verhütungstechnik ist total einfach: Ich verwende Tee-Filtertüten. Die sind halbwegs luftdurchlässig und saugen sich nicht mit Wasser voll.
Nach dem Ertasten der Minifrüchte entferne ich sie und markiere sie mit einem roten Faden.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10342
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 01 08:09

Beitrag #28 von Edelweiss » Sa 1. Jul 2017, 08:09

Leni hat geschrieben: In einem grossen Betrieb der Samenvertreiber wird wahrscheinlich die Verhütung nicht wie im privaten Garten möglich sein.
Ich meine, dass in riesigen Gewächshäusern der Anbieter nicht nur eine Tomatensorte wächst.


Das hab ich mich auch schon oft gefragt, wie die das machen.

Leni hat geschrieben:Meine Verhütungstechnik ist total einfach: Ich verwende Tee-Filtertüten. Die sind halbwegs luftdurchlässig und saugen sich nicht mit Wasser voll.
Nach dem Ertasten der Minifrüchte entferne ich sie und markiere sie mit einem roten Faden.

Genauso hab ich das auch gemacht, bloss mir waren die Teefilter zu klein, ich hab die kaum ueber die ganzen Rispen gekriegt. Und nur ueber die halbe, da hab ich die nicht so richtig befestigt gekriegt.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13774
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 01 21:36

Beitrag #29 von roswitha » Sa 1. Jul 2017, 21:36

Leni, die ganz großen Samenvertreiber, werden sicher eine Methode zur Verhütung haben.
Ich weiß aber auch, das die kleinen Samenvertreiber, das nicht unbedingt machen. Die nehmen einfache die ersten Tomaten die reif sind.

Klar ist es wichtig, die alten Sorten zu erhalten. Mit Teebeuteln habe ich es auch schon versucht. Bei einigen Sorten hat es gut funktioniert, bei anderen nicht. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig und habe einfach zu wenig Zeit dazu.

In diesem Jahr wird es nicht viele neue Samen geben, es sei den ich kaufe welche. Aber im Archiv sind noch genug-
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 10 17:12

Beitrag #30 von Leni » Mo 10. Jul 2017, 17:12

Und noch mal Tomaten

In diesem Jahr haben meine nicht nur unglaublich viel Laub, das ich reduzieren muss, sie wachsen auch sehr in die Höhe.
Meine Elberta Girl z.B., sie steht wegen ihrer Empfindlichkeit im Wintergarten (im GH wird es oft zu heiss) musste ich heute köpfen.
Hab fast 30cm abschneiden müssen; und auch im Gewächshaus erreichen nun fast alle Sorten 2m +.

Ist das bei Euch in diesem Jahr auch so?
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17240
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 10 17:25

Beitrag #31 von Minerva » Mo 10. Jul 2017, 17:25

Jou,...
...ich hab ja immer nur zwei in einer Tuppe zu stehen und dieses Jahr haben sie die 2m schon locker erreicht.
Allerdings werde ich jetzt den Hauptrieb kappen, damit die Tomaten langsam mal eine Chance haben zu wachsen und zu reifen.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 10 21:31

Beitrag #32 von Ernie » Mo 10. Jul 2017, 21:31

Meine haben auch mittlerweile den Gewächshausgiebel erreicht und sind voller Tomaten.
Ich kann schon fleißig ernten, vorallem die "Zuckertraube", eine Stabtomate mit vielen süßlichen kleinen Früchte an Rispen hängend

Bild

.....Leni was ist "Elberta Girl" für eine Tomate - kannst Du bitte näheres darüber berichten, würde mich sehr interessieren?
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10342
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 10 23:33

Beitrag #33 von Edelweiss » Mo 10. Jul 2017, 23:33

Die Zuckertraube hat mir auch sehr gut geschmeckt. Hatte ich letztes Jahr. Ich beneide dich, Ernie, dass du schon reife Tomaten hast. Bei mir dauert das noch.

Auf die japanische Trueffel bin ich ganz besonders gespannt. Was fuer eine Farbe hat die eigentlich und wie gross wird die, Rosi? An der haengen naemlich auch schon Fruechte dran.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 11 14:13

Beitrag #34 von Leni » Di 11. Jul 2017, 14:13

@Ernie, die Elberta Girl ist super empfindlich. Auf jeden Pflegefehler, zu wenig oder zu viel Wasser, falsche Temperatur, zu wenig Erde oder Dünger...., reagiert sie.
Hatte sie im letzten Jahr im Gewächshaus, weil sie freilanduntauglich ist. Wir hatten dann zwischenzeitlich über 40° im Haus, womit sie mit welkem Laub und wenig Ertrag reagiert hat.
Laut Tomaten-Atlas ist sie eine Kleinwüchsige mit Früchten von 50 - 200g.
Ich habe jedoch andere Erfahrungen mit ihr gemacht (im 4.Jahr)
Die Weiterzucht geschah bei mir immer mit "verhüteten" Samen.

Also:
-Sie hat ein wunderschönes, silbriges, flauschiges, dickes...Laub.
-die Wuchshöhe war nie unter 2,00m
-die Früchte orange/rot, leicht geflammt,leicht samthaarig, im Schnitt ca 70g schwer; der Ertrag mittelmässig, aber nicht schlecht.
Fruchtreife Ende Juli.
-die Fruchtschale eher fest, die Frucht selbst weich.
-Geschmack sehr aromatisch, tomatig, süss (Weinkenner würden sagen: da ist ein "Abgang", ein intensiver, fruchtiger Nachgeschmack)

Ich mag sie auch wegen ihrer Schönheit! ! !

In meinem Archiv liegen ca 60 + verschiedene Samensorten, aber die Elberta ist immer mit einer Pflanze dabei.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 11 20:12

Beitrag #35 von Ernie » Di 11. Jul 2017, 20:12

Danke Leni für die ausfürliche Beschreibung
Für mich ist sie zu "zickig" würde ich sagen. Ich bin mehr für nicht so anspruchsvolle und leichter zu handhabende Tomaten, aber dennoch interessant was es so alles gibt
Meine Samen kommen meist von meinen eigenen Tomaten (ich verhüte aber nicht, ist mir zu aufwendig) od. ich ordere sie vom Verein Arche Noah
(Gesellschaft für die Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt, alter und seltener Gemüsesorten ect..ect..) bei dem ich Mitglied bin
....vielleicht hast Du schon davon gehört.

Du schreibst von Weiterzucht im 4.Jahr - wird sie überwintert, od. verstehe ich das jetzt falsch :33:
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13774
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 11 21:17

Beitrag #36 von roswitha » Di 11. Jul 2017, 21:17

Leni, Danke für die Beschreibung von der Elberta.
So eine wäre für mich nur was, in Jahren, wenn ich genug Zeit habe.

Edelweiss, jetzt musste ich erst mal die Tüte raussuchen gehen. Die japanische Trüffel ist eine rote Tomate.
Ich habe im Tomatenatlas gesehen die gibt es auch in anderen Farben.

Ernie, ich verhüte ja die Tomaten auch nicht.
Sich in dem Verein einzusetzen ist toll, ich gebe zu, mir fehlt dazu die Geduld und die Zeit. :9:
Neue Sorte kaufe ich bei Dreschflegel oder bei Irinas oder ich bekomme die von anderen Usern.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 11 22:04

Beitrag #37 von Leni » Di 11. Jul 2017, 22:04

@Ernie, ich entnehme die Samen von meinen Tomaten, mit Vorliebe die Verhüteten.
Von der Elberta (und vielen anderen Sorten) bewahre ich sie bis zum Frühjahr auf, um sie dann Ende März (je nach Mond) vorzuziehen.
Ich hab ja mal geschrieben, dass ich das Verhüten nicht schwierig finde, obwohl mir in diesem Jahr, wohl wegen der Hitze, einige Verhütungen nicht gelungen sind.
Tomaten über den Winter zu bringen, oder Tomaten über den Winter anzuzüchten, habe ich probiert und aufgegeben.
Die Tomaten brauchen einfach optimale Lichtverhältnisse. Die Wintertomaten in meinem Wintergarten bekamen oft die weisse Fliege, und weil die Sonne fehlte,
war deren Geschmack nicht besser als der von den Holländern aus dem Supermarkt.

Ich meine, dass jede Pflanze ihre Zeit braucht.
Liebe Grüsse Leni

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1485
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 12 09:02

Beitrag #38 von Ernie » Mi 12. Jul 2017, 09:02

Ich bin mal Deine Liste durchgegangen, da ist vieles dabei das ich nicht kenne (Tomatensorten scheinen unerschöpflich zu sein :D )
Jetzt hab ich doch glatt meine Liste hervor geholt um zu sehen ob evtl. was dabei ist, das ich auch gezogen habe
.....da wären

Black Cheerry
Golden Cherry
Irish Brandy
Lemon Plum
Kronprinz
Tigerella
Pink Tai Egg
Prune noir
Matina
Pera D'Abruzzo
Grimpante Brandywine
Marzano
Justens Gelbe
Zuckertraube
Johannisbeertraube
Green Zebra
Schokotomate (eiförmig, namenlos)
Yellow Pear
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13774
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 12 21:45

Beitrag #39 von roswitha » Mi 12. Jul 2017, 21:45

Ernie, das ist auch eine tolle Liste. Ein paar Sorten kenne ich auch davon, aber den größten Teil nicht.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Leni
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 162
Registriert: So 25. Jun 2017, 15:55
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Tomaten 2017

Jul 2017 12 22:35

Beitrag #40 von Leni » Mi 12. Jul 2017, 22:35

Ernie, Deine Liste liest sich wirklich gut, interessant.
Kenne viele Sorten nicht; würde mich freuen, wenn jede von uns ihre Lieblingstomaten vorstellen würde.

Heute gab es bei uns den ersten Tomatensalat des Jahres: Mexikanische Honigtomate und Latah.
Liebe Grüsse Leni


Zurück zu „Nachtschattengewächse & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast