Lupine (Lupinus)

Alles rund um Blumen, Stauden usw.
Benutzeravatar
Edelweiss
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 10661
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:11

Beitrag #21 von Edelweiss » Do 12. Jun 2014, 20:11

Die sind schoen, Minerva.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17519
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Online

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:26

Beitrag #22 von Minerva » Do 12. Jun 2014, 20:26

Ich hab nur ein Problem....ich frag mich warum die Lilafarbene immer umknicken :59: machen die Weißen nicht *seltsam findet*
Ach, übringens *noch ne Frage hat*....was für ein Standort mögen die eigentlich?
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
roswitha
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14228
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:36

Beitrag #23 von roswitha » Do 12. Jun 2014, 20:36

Minerva, die beiden sehen gut aus. :65:
Warum die lila umkippen und die weißen nicht, weiß ich auch nicht. :59: Bei mir haben die lila Lupine sogar den letzten sehr kräftigen Regenschauer überstanden. :65:

Ich habe eine Staude in der prallen Sonne zu stehen, da scheint es Ihr zu gefallen. Schneidet man die ersten Blüten, wenn die verblüht sind, weg, gibt es noch ein Nachblüte. Eine andere Staude steht im Schatten und auch die blüht. :65: Ich kenne Lupine eigentlich als unverwüstlich die wachsen wohl überall. Die sollten aber eine Staude vor sich haben, das Laub wird nach der Blüte manchmal etwas unschön, die ziehen dann teilweise schon die Blätter ein.

Mit der Aussaat würde ich es jetzt noch einmal versuchen oder einfach ein paar Samenstände ausreifen lassen. Irgendwie habe ich manchmal das Gefühl man sollte bei der Aussaat, sich ein bischen an die Zeiten halten, wo auch die Samenkapseln reif sind. Den wenn man die Samenkapseln nicht abschneidet, säen die sich alleine auch gut aus. :65:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Edelweiss
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 10661
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:41

Beitrag #24 von Edelweiss » Do 12. Jun 2014, 20:41

Ich kenne Lupine eigentlich als unverwüstlich die wachsen wohl überall.


Genau, ich auch. Und bei mir ist die rosane umgeknickt. Ich hab jetzt rosa und lila, die weisse fehlt mir noch. Aber ich kann gerne von meinen beiden Samen nehmen, wenn du oder jemand anders will.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17519
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Online

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:50

Beitrag #25 von Minerva » Do 12. Jun 2014, 20:50

Genau das ist mein Problem...alles was so als unverwüstlich gillt...gibt bei mir den Geist auf.
Alles was zickig und man am besten mit Sie ansprechen sollte....wächst und gedeiht.
Alles etwas seltsam.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
roswitha
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14228
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:56

Beitrag #26 von roswitha » Do 12. Jun 2014, 20:56

Edelweiss, Dankeschön. :6: Aber von der rosa Lupine hast Du mir schon Samen geschickt. Die werde ich bald aussäen. :65:
Eine weiße habe ich auch noch nicht.

Minerva, vielleicht solltest Du das "Unverwüstliche" auch mal so behandeln. :6: Nicht so viel drum kümmern und Du wirst sehen, das wird auch was. :65:
Schneiß die Lupinesamen in die Erde, stecke ein Schild dazu und gut ist. Am Besten jetzt um die Zeit. Ich habe festgestellt, das man Stauden am Besten jetzt im Sommer aussät, so wie es die Stauden auch machen würden, wenn wir uns nicht drum kümmern. :65:
Das ist jetzt nicht als Kritik gemeint, sondern eher ein Hinweis. :6: Manchmal ist weniger mehr.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Edelweiss
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 10661
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 20:58

Beitrag #27 von Edelweiss » Do 12. Jun 2014, 20:58

Genau so, rosi! Hast recht.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17519
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Online

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 21:15

Beitrag #28 von Minerva » Do 12. Jun 2014, 21:15

roswitha hat geschrieben: Nicht so viel drum kümmern und Du wirst sehen, das wird auch was. :65:

Das kann ich nicht....ich bin doch hier die Pflanzenmama und alle meine Babys werden behuddelt und betuddelt :9:
Das wäre ja als würde ich meinen Mann vernachlässigen ;)
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 10661
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 21:21

Beitrag #29 von Edelweiss » Do 12. Jun 2014, 21:21

Einspruch, MInerva. Das ist was ganz anderes. Manche Pflanzen sind so natuerlich und robust, dass sie sich den Ort, wo sie wachsen wollen selber aussuchen. Und dann brauchts auch keine Pflege..............

Denk an meine wilde Malve. Die hat sich so einfach im Pfingstrosenbeet etabliert und geht da auch nicht mehr weg, und ich mach auch nix.

Allerdings muss ich zugeben, dass sie da auch reinpasst. Muss bloss aufpassen, dass sie sich nicht zu sehr breit macht.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14228
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 21:28

Beitrag #30 von roswitha » Do 12. Jun 2014, 21:28

Minerva, Edelweiss hat Recht. :65:

Ich weiß Du kümmerst Dich gut und auch sehr gerne um Deine Pflanzen. :6: Aber manche Blumen scheinen das eben nicht zu mögen. Leider. Da muss man eben der Natur Ihren Lauf lassen. :65:

Nur ein Beispiel, ich habe neulich einen Lupinesämling gefunden. Da ich gerade beim eintopfen von ein paar Pflanzen war, kam der auch in einen Topf. Das gefiel dem aber gar nicht, nun habe ich den ins Beet gepflanzt und er bekommt neue Blätter. :47:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
unkrauthex
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 6494
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 12 23:53

Beitrag #31 von unkrauthex » Do 12. Jun 2014, 23:53

Minerva, Lupinen mögen eine durchlässigen Boden.
Außerdem sollte es einigermaßen windgeschützt sein.
In nem windigen Eck gibts geknickte Blütenstiele.

Ich hab sie auf sandigem Lehmboden sowohl halbschattig als auch vollsonnig.

Vollsonnig und windgeschützt scheinen sie am liebsten zu haben. Mit geknickten Stielen hab ich nur Probleme, wenn die Felldeppen meinen, sie müssten in dem Blätterwust nach irgend nem Vieh wühlen.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17519
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Online

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 13 09:31

Beitrag #32 von Minerva » Fr 13. Jun 2014, 09:31

Okei ich geb mich geschlagen *soifs*
Ich werde sie nachher in die Beetverlängerung des Buddleja-Hibi-Hortensien-Beet pflanzen und versuchen sie nicht mehr zu beachten *Scheuklappen aufsetzt*
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 10661
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 13 09:59

Beitrag #33 von Edelweiss » Fr 13. Jun 2014, 09:59

So isses brav. In Ruhe lassen und erst zu gegebener Zeit wieder mit der Kamera beobachten.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 13 12:02

Beitrag #34 von claudia1605 » Fr 13. Jun 2014, 12:02

Wie das Hexchen schon schreibt: vollsonnig, windgeschützt, leichter Boden.

Und nicht düngen. Lupinen sind, wie alle Leguminosen, Stickstoffsammler. Bekommen sie zusätzlich Stickstoff werden sie weich und schwach und knicken ab. Außerdem mögen die Pfahlwurzeln keine Störungen durch Verpflanzen. Daher lieber an Ort und Stelle aussäen und belassen.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17519
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Online

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 13 13:13

Beitrag #35 von Minerva » Fr 13. Jun 2014, 13:13

Danke :6: ...Claudi...des Rätsels Lösung, des umknicken der Blüten ist gefunden.....Dünger :16:
Da ich eine fürsorgliche Pflanzenmama bin, bekommt eigentlich jede Pfanze bei neu Topfung einen Schwung Dünger an die Füße....das hätt ich in diesem Fall wohl lieber sein gelassen :36:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
roswitha
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14228
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 13 22:46

Beitrag #36 von roswitha » Fr 13. Jun 2014, 22:46

Minerva, wenn Du die auspflanzen tust, gibst Du denen neue Erde und gut ist. :65: Das wird schon wieder. :6:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17519
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Online

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 13 23:14

Beitrag #37 von Minerva » Fr 13. Jun 2014, 23:14

Morgen wird gepflanzt und dann beobachte ich den Fall mal :23:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
lavendula
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 4814
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 14 00:57

Beitrag #38 von lavendula » Sa 14. Jun 2014, 00:57

Ich bin gespannt...ich lieb die auch, aber bei mir werden die auch nix...

Benutzeravatar
roswitha
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 14228
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 14 21:13

Beitrag #39 von roswitha » Sa 14. Jun 2014, 21:13

lavendula, das ist wirklich schade. :6:
Vielleicht kannst Du die auch mal direkt an Ort und Stelle aussäen. :65:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
unkrauthex
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 6494
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Lupine (Lupinus)

Jun 2014 15 19:14

Beitrag #40 von unkrauthex » So 15. Jun 2014, 19:14

Ich hab, einigemehrere Lupinen angesät für unser Hangstück.
Beschreibung: sandiger Lehm, volle Sonne von früh bis spätnachmittag, hinterm Haus, daher Windstille.
Die Sämlinge haben jetzt das erste wahre Blattpaar. Wenn das nächste schön ausgebildet ist werden sie umgepflanzt. Gesät hab ich in Torfpöttchen, damit ich sie kompakt zusammen hab beim umpflanzen.

Falls welche übrig bleiben, vielleicht wollen ja ein paar Richtung Norden und Westen umziehen?
Aufgegangene Sämlinge hab ich momentan um die 130 Stück :D . Die werd ich aller Vorraussicht nach sicher nicht brauchen.


Mit was kombiniert ihr die Lupinen? Ich such noch Stauden zum dazwischen-/dazupflanzen.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.


Zurück zu „Blumen, Stauden & Co“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast