Fotografieren im Garten

Hier dreht sich alles um Fotos, Bildbearbeitung, Kameras usw.
Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 09:25

Beitrag #61 von Minerva » Mo 19. Aug 2013, 09:25

Diese Canon EOS 1100d

Z. z. steht steht sie auf Automatik, aber wenn ich sie freihändig handhaben kann und die richtigen Objektive habe, wird man die Unterschiede schon gravierend sehen. Da für mich der Makrobereich das Ziel sein wird. Eigentlich geht es auch gar nicht um gravierende Unterschiede sondern mehr um die Feinheiten und Farbe.
Meine Sony ist ja nun auch nicht gerade die preiswerteste Digi gewesen, aber sie hat mir immer tolle Bilder beschert, als ich genau wußte wie ich sie zu handhaben hatte. Genauso wird das jetzt mit der Cannon auch sein.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 10:23

Beitrag #62 von viridiflora » Mo 19. Aug 2013, 10:23

Die hab ich auch.
Dann können wir ja jetzt den Fotokurs starten. :)
Grüne Grüße Eva

Benutzeravatar
BrummBär
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 20:34
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: nahe dem Ostdeutschen Rosengarten
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 11:16

Beitrag #63 von BrummBär » Mo 19. Aug 2013, 11:16


Danzu kann ich allerhand sagen, habe aber im Moment nicht die Zeit dazu. Ich überlege schon eine Weile ob ich Euch mit meinem Wissen auf die Nerven fallen soll oder ob ich es lieber lassen soll.

Minerva, schreib mir doch bitte mal was für eine Sony-Kamera Du genau hast, dann kann ich mich über die informieren und Vergleiche zu Deiner neuen EOS ziehen.
Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 11:24

Beitrag #64 von viridiflora » Mo 19. Aug 2013, 11:24

Du nervst auf keinen Fall, im Gegenteil.

Ich komm mit der Kamera ( Objektiv) nicht wirklich weiter. Landschaften wunderbar, Nahaufnahmen bin ich nicht so zufrieden.
Grüne Grüße Eva

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 11:40

Beitrag #65 von Minerva » Mo 19. Aug 2013, 11:40

Also mich nervst du nie nicht :6:
Ich bin dir eher dankbar, dass ich dir Löcher in den Bauch fragen kann, weil du dich damit ja schon ein wenig länger beschäftigst.
Hier der Link zur Digi Sony DSC-H55

Da Pflanzen und Fotografieren, für mich persönlich, zusammengehören wie Fix & Foxy, Tina & Turner, Micky & Maus, Brumm & Bär ;) usw. würde ich gerne eine extra Kategorie im Mitgliederbereich eröffnen. In dem wir auch über das fotografieren Erfahrungen austauschen, einfach mal Bilder oder Portraits zeigen usw.

Was haltet hier davon?


Ich komm mit der Kamera ( Objektiv) nicht wirklich weiter. Landschaften wunderbar, Nahaufnahmen bin ich nicht so zufrieden.

Welche hast du? *schon wieder vergessen hat* :9:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 12:01

Beitrag #66 von viridiflora » Mo 19. Aug 2013, 12:01

Das wäre toll.
Wir könnten uns eine Aufgabe stellen, alle das gleiche Motiv, und dann versuchen das Beste herauszuholen und gemeinsam vergleichen.

Ich hab auch die Canon EOS 1100d , mit einem Tamron Objektiv.
Grüne Grüße Eva

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 12:04

Beitrag #67 von Minerva » Mo 19. Aug 2013, 12:04

Tolle Idee :65: *auf To-Do-Liste kritzelt*

Bei mir war ein Canon EFS 18-55mm dabei....Viri
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
BrummBär
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 20:34
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: nahe dem Ostdeutschen Rosengarten
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 20:52

Beitrag #68 von BrummBär » Mo 19. Aug 2013, 20:52

viridiflora hat geschrieben:Du nervst auf keinen Fall, im Gegenteil.

Ich komm mit der Kamera ( Objektiv) nicht wirklich weiter. Landschaften wunderbar, Nahaufnahmen bin ich nicht so zufrieden.


Hallo Viridiflora, die meisten Zoon-Objektive sind nicht besonders gut für Nahaufnahmen geeignet. Kürzeste Einstellentfernung sind 50 oder gar 70 cm :34: :26: . Sie erlauben bloß einen Abbildungsmaßstab von 1:7 manchmal auch etwas besser von 1:5. Die Schärfe ist auch nicht soooo berühmt. Bessere Ergebnisse kann man mit einer Festbrennweite im Weitwinkelbereich erziehlen. Unschlagbar ist aber ein Makroobjektiv, oft mit einem Abbildungsmaßstab von 1:1. Die neueren Makros sind meist auch hervorragend für Portraits geeignet.
Es gibt auch Nahlinsen, mit denen man auch näher rangehen kann. Die Schärfe wird aber nicht besser davon.
Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 21:59

Beitrag #69 von Minerva » Mo 19. Aug 2013, 21:59

*hüstel* *flüstert* so ein Makroobjektiv steht als nächstes auf meiner Liste *noch mehr hüstelt* :9:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13851
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 22:04

Beitrag #70 von roswitha » Mo 19. Aug 2013, 22:04

Minerva, diese Listen hat wohl jeder, um die abzuarbeiten gibt es Geburtstag, Weihnachten, Nikolaus, Ostern....... oder einfach nur so, um sich mal wieder etwas Gutes zu tun.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 22:08

Beitrag #71 von Minerva » Mo 19. Aug 2013, 22:08

Genau....Rosi....*überlegt wann sie sich wieder was gutes tun will* ;) :44:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
BrummBär
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 20:34
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: nahe dem Ostdeutschen Rosengarten
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 23:06

Beitrag #72 von BrummBär » Mo 19. Aug 2013, 23:06


*Kopf kratz* so ein Makro habe ich. Das Ding ist guuut ... nee, sauguuut. Noch so eine Weitwinkelfestbrennweite ... ach ja, ja-ja ... oder vielleicht doch ein 300er langes Rohr ... ach ja, ja-ja ... die neue Kamera von Canon ... hach ist die schööön ... Möglichkeiten hat die ...

Verdammich noch eins, warum ist es eigentlich nicht erlaubt, mal die eine oder andere Bank zu ... nur so ein bisschen ...

Ach ja, ja-ja, man kann eben nicht alles haben.
Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 19 23:28

Beitrag #73 von Minerva » Mo 19. Aug 2013, 23:28

*soifs* Ach, ja *träum*
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 20 15:14

Beitrag #74 von viridiflora » Di 20. Aug 2013, 15:14

Ja die Makros sond einfach unverschämt teuer. Wenn ich mal eins ausprobieren könnte, so für ein paar Aufnahmen, das wär gut. Dann könnte man schnell sehen, ob mans wirklich braucht.

Mit meinem Objektiv komme ich bis 45 cm ran. Alternativ zum Makro hab ich mir Zwischenringe gekauft, da kann ich bis zu 5 cm ran, aber die Qualität der Bilder lässt zu wünschen übrig.

Es stellt sich aber auch die Frage, liegt es nur am Equipment oder am Unvermögen die Kamera richtig zu bedienen. Ich glaube, letzteres spielt eine entscheidende Rolle.
Grüne Grüße Eva

Benutzeravatar
outdoor
Profi
Profi
Beiträge: 597
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:23
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 20 16:45

Beitrag #75 von outdoor » Di 20. Aug 2013, 16:45

Wir hatten Sonntag Abend Freunde zum Grillen da. Unter anderem kamen wir auch auf Kameras zu sprechen - unser Freund äußerte sich voller Begeisterung über System-Kameras. Hat auch viel erklärt, ich hab aber nicht viel verstanden.
Was bitte genau sind System-Kameras und sind die für unser Theme "Fotografieren im Garten" geeignet/ besser geeignet als Spiegelreflex-Kameras?
Kann mich jemand aufklären? :9:

LG outdoor
Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner - und das nächste Mal auch noch. Denn für ein einziges Leben wird dieser Beruf zu groß.
Karl Foerster

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 20 17:54

Beitrag #76 von Minerva » Di 20. Aug 2013, 17:54

Da dies für mich ja auch Neuland ist....Outdoor....hab ich mich eben mal schnell versucht zu belesen und bin auf folgenden Artikel gestoßen, der das mal etwas im Groben versucht zu erklären

Unterschiede zwischen Systemkamera und Spiegelreflexkamera
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
BrummBär
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 20:34
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: nahe dem Ostdeutschen Rosengarten
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 20 18:35

Beitrag #77 von BrummBär » Di 20. Aug 2013, 18:35

viridiflora hat geschrieben:Ja die Makros sond einfach unverschämt teuer. Wenn ich mal eins ausprobieren könnte, so für ein paar Aufnahmen, das wär gut. Dann könnte man schnell sehen, ob mans wirklich braucht. ---


Hallo Viridiflora, beim Preis kommt es darauf an, was man für ein Makro erwirbt. Ein Makro mit einer Brennweite von 180 mm ... da haut einem der Preis echt die Beine weg. Das brauchen aber nur Spezialisten für die Insektenfotografie. Mein Lieblingsspielzeug war zwar nicht unbedingt billig, aber doch moderat im Preis. Ein Makro ist sogar noch billiger, reicht mir aber nicht zu.

Ein Objektiv auszuprobieren ist durchaus möglich. Es gibt da einen Händler, der vermietet Objektive. Das macht er auch deshalb, weil einige seiner Kunden gerne ein Objektiv, ein Stativ o.ä. ausprobieren würden.

viridiflora hat geschrieben: ... Mit meinem Objektiv komme ich bis 45 cm ran. Alternativ zum Makro hab ich mir Zwischenringe gekauft, da kann ich bis zu 5 cm ran, aber die Qualität der Bilder lässt zu wünschen übrig.

Es stellt sich aber auch die Frage, liegt es nur am Equipment oder am Unvermögen die Kamera richtig zu bedienen. Ich glaube, letzteres spielt eine entscheidende Rolle.


Benutzt Du die Zwischenrige mit einem Zoom oder einer Festbrennweite? In Zwischenringen sind keine Linsen o.ä. welche die Qualität beinflussen können. Aber die Vergrößerung des Abstandes zum Sensor sieht der Objektivhersteller nicht unbedingt vor. Zusammen mit einem Zoom ergiebt das Nachteile.
Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!

Benutzeravatar
BrummBär
Beiträge: 1178
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 20:34
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: nahe dem Ostdeutschen Rosengarten
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 20 19:57

Beitrag #78 von BrummBär » Di 20. Aug 2013, 19:57

outdoor hat geschrieben:Wir hatten Sonntag Abend Freunde zum Grillen da. Unter anderem kamen wir auch auf Kameras zu sprechen - unser Freund äußerte sich voller Begeisterung über System-Kameras. Hat auch viel erklärt, ich hab aber nicht viel verstanden.
Was bitte genau sind System-Kameras und sind die für unser Theme "Fotografieren im Garten" geeignet/ besser geeignet als Spiegelreflex-Kameras?
Kann mich jemand aufklären? :9:

LG outdoor


Hallo Outdoor, es dürfte sich um eine Spiegellose Systemkamera handeln. Ich habe mich nicht so genau damit beschäftigt, weiß aber, dass Systemkameras Wechselobjektive haben. Das ist in meinen Augen schon mal nicht schlecht. Außerdem habe ich einen Artikel eines ziemlich verärgerten Fotofreundes gelesen. Er hat den Kameraherstellern vorgeworfen, die Berichte über diese Kameras zu beeinflussen damit unterschlagen wird, dass diese Kameras nicht so gut geeignet sind und spielende Kinder oder Tiere zu fotografieren. Diese Kameras habe eben keinen Spiegel – damit keinen Sucher sondern "nur" ein Display, keinen Verschluss und machen deshalb keine Geräusche beim fotografieren. Für Vögel an einer Futterstelle o.ä. ist das ein großer Vorteil. Der fehlende Verschluss ist auch der Grund, dass bewegte Objekte nicht so gut zu fotografieren sind. Landschaften, Blumen, Bäume können genauso gut abgelichtet werden wie mit einer (D)SLR.
Wie es mit den Sensoren ist kann ich nicht sagen. Sie müssten aber größer als bei Immer-dabei-Kameras oder Handys sein.
Spiegellose Systemkameras sind irgendwo zwischen Bridgekameras und DSLR einzuordnen.
Wer einen Bombenanschlag auf Kinder und Jugendliche, befiehlt, befürwortet, unterstützt oder ausführt ist ein erbärmlicher Feigling! Solche Typen handeln nicht im Namen einer Religion, sondern im Namen Satans!

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 20 21:36

Beitrag #79 von Minerva » Di 20. Aug 2013, 21:36

BrummBär hat geschrieben:Wie es mit den Sensoren ist kann ich nicht sagen.

Die Sensoren fangen wohl bei der Systemkamera da an, wo die All-In-One-Kamera aufhört *hat das so gelesen*
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Fotografieren im Garten

Aug 2013 21 08:58

Beitrag #80 von viridiflora » Mi 21. Aug 2013, 08:58

BrummBär hat geschrieben:
Benutzt Du die Zwischenrige mit einem Zoom oder einer Festbrennweite? In Zwischenringen sind keine Linsen o.ä. welche die Qualität beinflussen können. Aber die Vergrößerung des Abstandes zum Sensor sieht der Objektivhersteller nicht unbedingt vor. Zusammen mit einem Zoom ergiebt das Nachteile.


Sag ich doch. Wenn man das Teil nicht bedienen kann, hilft auch die beste Ausrüstung nicht.

In einem DSLR Forum hat man mir diese Ringe empfohlen, eben eine preiswerte Alternative. Desweiteren müsse ich unbedingt ein Stativ und Fernauslöser haben ( Tischstativ und Fernaulöser habe ich ).
Nach dem Motto, hier lernt es jeder, setzen sie aber umfangreiche Kenntnisse voraus. Von Festbrennweite war keine Rede. Ich hab mein Objektiv benutzt,
das tamron AF 18-200mm F/3.5-6.3 XR LD ASPHERICAL ( IF) MACRO.

Ich habs aufgegeben dort Fragen zu stellen. Ich hatte das Gefühl dort nur belächelt zu werden.
Grüne Grüße Eva


Zurück zu „Fotostudio“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast