Übergabe Tomatenspende an das Kinderhospitz Sonnenhof

Berichte über Charity Aktionen die du gerne vorstellen möchtest.
Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Übergabe Tomatenspende an das Kinderhospitz Sonnenhof

Jun 2013 26 08:56

Beitrag #1 von Minerva » Mi 26. Jun 2013, 08:56

Bild

Am Montag, dem 03.06.2013 war es nun soweit, die Übergabe des Spendengeldes aus dem Verkauf unserer Tomatensamen an das Kinderhospitz Sonnenhof in Berlin stand an.
Ich gebe zu, ich hatte ein wenig Angst, weil ich nicht wusste, was mich erwartet. Ich werde dieses Ereignis aus meiner Sicht schildern, was mich dabei bewegte und mich zu tiefst beeindruckt hat.

Das Wetter war toll, was ja nicht anders zu erwarten war bei so einem Termin.
Gleich am Eingang zum Sonnenhof begrüßte mich ein lustiger Gesell....ein 'Buddy Bär' mit Namen 'Björn Bär'.
Dieses ist ein Berliner Kunstprojekt und die Bären werden unter anderem auch für Karitative Zwecke versteigert.

Bild

Der Eingang glich einem hoch modernem Bürohaus, nur die vielen Menschen die kommen und gehen fehlten, eine große Glasfassade die durch ihre Anonymität nicht verriet, was hinter ihr steckte.

Bild

Beim Eintritt in das große Foyer wurde ich von einer netten und freundlichen Dame Willkommen geheißen und sie fragte nach meinem Anliegen. Ich erklärte ihr, dass ich einen Termin mit Frau Trojan hätte, die sie dann sofort telefonisch in Kenntnis setzte und mich bat, noch ein Augenblick Platz zu nehmen bis Fr. Trojan kommen würde.
Ich setzte mich, sah mich um und bemerkte Stille.
Keine beklemmende Stille, sondern eine Stille des angekommen sein und des Friedens.

Bild

In mein Blickfeld rückte eine Wand mit kleinen und großen Fliesen die so angebracht waren, dass alle zusammen einen Pfeil ergaben. Dieses ist die so genannte Ziersteinwand.
Dort werden alle Spender die es wünschen festgehalten. Je nach Höhe der Spende ist auch der Zierstein. Klein (3 x 18 cm), Mittel (6 x 18 cm) oder Groß (9 x 18 cm).
Wir werden einen mittleren bekommen!!!!

Bild

In einer anderen Ecke des Foyers gibt es noch eine wunderschön gestaltete Kinderecke, damit auch den Kleinen beim Warten nicht langweilig wird.

Bild


Dann erschien Fr. Trojan und ich muss ehrlich gestehen, sie strahlt nicht nur durchs Telefon, sie strahlt auch in Real, sympathisch durch und durch. Eine offene Art und Weise von der sich viele Menschen eine Scheibe abschneiden sollten.
Sie bat mich in eine Art Besprechungsraum, der aber durch seine bunten Farben weder steril noch kalt wirkte, so wie viele andere Besprechnungsräume es an sich haben.
Bei einer Tasse Kaffee erzählte mir Fr. Trojan dann noch einiges über den Sonnenhof, übergab mir noch Infomaterial und 'Skeepy' (Maskotchen des Sonnenhofs) als Schlüsselanhänger. Da fiel mir ein, dass solch ein 'Skeepy' auch schön wäre für die User, die so fleißig Tomatensamen gepult und geklebt haben. Ohne diese User wäre dieses Projekt nicht zustande gekommen. Darauf angesprochen, stimmte Fr. Trojan sofort zu und wollte mir die fehlenden per Post zusenden. Später hat dann eine Kollegin in einer Schreibtischschublade noch welche gefunden, die sie mir dann übergab.
Ich glaube eine Spendenquittung braucht von uns keiner, deshalb verneinte ich diese. Doch die Idee mit der Spendenurkunde fand ich wiederum schön.
So hatte ich gedanklich schon wieder die Idee, zu den Skeepy-Anhängern jeweils eine kleine Kopie der Spendenurkunde für die Tomatenuser zu legen.

Fr. Trojan erzählte mir noch viel über den Sonnenhof und eines lag ihr sehr am Herzen. Die Kinder im Sonnenhof sind keine Patienten sondern Gäste und wie wichtig für sie Spenden (egal in welcher Höhe) sind, da sich der Sonnenhof aus 50% Spenden finanziert.
Ein Kinderhospitzplatz wird von den Krankenkassen genauso bemessen wie von einem Erwachsenen. Finanziell ist das eigentlich nicht machbar, weil bei Kindern viel höhere Kosten entstehen als bei einem Erwachsenen. Da ist es nicht nur die kindgerechte Ausstattung, dazu kommt das Fachpersonal, Elternarbeit, Geschwisterarbeit und und und.
Dieses ist mit dem Zuschuss der Krankenkassen nicht zu decken.

Viel Initiative geht wohl selbst von den Kindern aus, die in den Sonnenhof möchten. Logisch für Eltern hat das immer den faden Beigeschmack dass man sein krankes Kind abschiebt. Es gibt Kinder die über Jahre in Intervallen immer wieder kommen, um sich dort zu "erholen" und dann frisch gestärkt wieder zu ihren Familien zurückkehren. Es besteht auch die Möglichkeit des Rooming-Ins oder für Eltern die von weiter weg kommen, gibt es 5 kleine Apartments.

Dann erzählte sie mir von den Sommerfesten und das sie dort in den letzten Jahren immer einen ganz besonderen Gast hatten, Jürgen von der Lippe.
Dieser tauchte wohl zu einem Sommerfest plötzlich auf, brachte seinen eigenen Sandwichtoaster und Zutaten mit und legte los. Seit dem erscheint er regelmäßig auf dem Sommerfest und grillt Würstchen.

Die Übergabe des Spendengeldes haben wir vollkommen unkompliziert gestaltet. Ich übergab ihr den Umschlag mit dem Geld und Fr. Trojan strahlte noch mehr, als sie sah wie viel Geld tatsächlich zusammen gekommen ist. Sie bedankte sich nochmals dafür und fragte wie es nun verwendet werden soll. Ich erzählte von unserer Unterhaltung über die Verwendung des Geldes und sie machte mir einen Vorschlag.
Sie würde mit mir einen Rundgang machen und dann würde sie mich nochmals fragen. Dem stimmte ich zu.

Wir fuhren mit dem Fahrstuhl in den 2.Stock. So wollten wir von oben nach unten besichtigen. Wir bestiegen einen hochmodernen Fahrstuhl in dem auch bequem ein Bett Platz hätte, sollte dieses von Nöten sein. Es gibt im Sonnenhof viele Etagen, da ein Neubau (der mittig steht) zwei Häuser mit verschiedenem Höhen-Niveau verbindet.

Pling! Es war soweit! Es öffnete sich die Fahrstuhltür und ich stand mitten drin. Am liebsten wäre ich auf dem Absatz umgedreht und wäre geflüchtet, weil ich vor dem Angst hatte, was ich nun sehen würde. Kinder die dem Tode geweiht waren.
Doch ich blieb, aber die Tränen standen mir schon in den Augen.
Aus diesem kalten hochmodernen Fahrstuhl entstiegen, stand ich in einem großzügigen bunten Flur. Keine kalten Linoleumböden wie im Krankenhaus, sondern Laminatboden, was schon eine ganz andere Wirkung hatte....nämlich Wärme....und wieder diese Stille. Selbst wenn man sprach, wurde dieses gedämpft.

Bild

Als erstes zeigte Frau Trojan mir ein Raum, in dem sich die Kinder mit Freunden oder auch die Familie mal etwas zurückziehen können. Eine Art Aufenthaltsraum

Bild

Als nächstes zeigte sie mir dann ein Gästezimmer

Bild

Ich war vollkommen beeindruckt und dachte....hier kann man sich wohlfühlen.
In jedem Zimmer gibt es an der Decke einen LED-Sternenhimmel. Fenster bis zum Boden, damit auch im Rollstuhl und bettlägerige Kinder aus dem Fenster schauen können.
Die Zimmer dürfen individuell von den Gästen gestaltet werden.
Zwischen den Zimmern gibt es immer ein Bad mit Dusche und Toilette, was sich dann 2 Zimmer teilen.

Bild

Als nächstes sah ich dann ein Zimmer, dass von Bayram bewohnt wurde. Hier entdeckte ich wirklich kindgerechte Technik und alles um es auch den Schwestern leichter zu machen, z.B. eine höhenverstellbare Wickelkommode.

Bild

Dort traf ich auf Beyram, einen kleinen Jungen, der gerade beim Inhalieren war. Ich musste 2x hinschauen, um das Gesehene für mich zu sortieren. Auf dieser Inhalationsmaske hatten die Schwestern liebevoll 2 große Ohren und Augen geklebt und das Gesamtbild sah aus wie ein Elefant. Das war so herzig. Ich war vollkommen gerührt.
Bild wird es leider nicht geben, da ich Beyram nicht fotografieren wollte.
Dafür ein Bild von diesem tollen Bett, bei dem selbst die Bettpfosten bunt waren.

Bild

Fr. Trojan erkundigte sich bei der Schwester nach dem Wohlergehen von Beyram und die Schwester meinte, es würde ihm noch besser gehen, wenn er ein Tretrad hätte, aber dafür sei z.Z. kein Geld da. Fr. Trojan erkundigte sich, was dieses denn kosten würde und es ging um den Betrag von 50,00€. Das konnte ich jetzt nicht glauben. Es werden Milliarden um Milliarden Euro für irgendeinen Dreck rausgeschmissen und hier soll es an 50,00€ hapern, damit ein todkrankes Kind wieder in Bewegung kommt. Es war Fr. Trojan und mir dann eine Freude, der Schwester sagen zu können, sie kann das Tretrad für Beyram kaufen und Beyram sagt Danke

Bild

Was mir sehr auffiel war der Umgangston. Alle per Du, sehr freundschaftlich, freundliche Gesichter , lachend und fürsorglich. Das war auch nicht Fr. Doktor sondern sie wurde bei ihrem Vornamen gerufen.
Hier noch mal eine Zimmertür die liebevoll gestaltet wurde

Bild

Solche Kuschelwippsessel stehen dann auch in den Zimmern. Denn wir wissen wohl alle, das Wippen sehr beruhigend wirken kann.

Bild

Dies ist das Spielzimmer für die Kleinen, der auch für Krankengymnastik genutzt wird.

Bild

Dann führte mich Fr. Trojan in einen ganz besonderen Zimmer und zwar in den Snoezelen-Raum. Ein Raum der dafür geschaffen wurde um abzuschalten und zu beruhigen. Mit dicken Vorhängen kann man den Raum verdunkeln. Durch eine drehende Discokugel,

Bild

blubbernde Wassersäulen mit Farbwechsel

Bild

und LED-Leuchten mit Farbwechsel

Bild

wird hier eine sehr schöne Stimmung erzeugt. Das beheizte Wasserbett ist so konstruiert, das unten drunter noch Bassreflektoren verbaut sind um bei schwerhörigen oder tauben Kindern eine Vibration der Musik zu übertragen.

Bild

Eine Musikanlage macht das ganze dann natürlich noch komplett, um dort die passende Musik oder Naturgeräusche abspielen zu lassen.
Dort hätte ich gerne noch ein wenig verweilt *soifs*
Weiter ging es in einen freundlichen, hellen großen Baderaum, der aus meiner Sicht wirklich alles hatte, was ein kindgerechtes, für Pflegekräfte oder Eltern gerechtes baden erlaubt.

Bild

Nachdem wir uns im 1.Stock dann noch ein Zimmer

Bild Bild
Bild

und das Bad

Bild

angeschaut haben kamen wir dann in einen riesigen Aufenthaltsraum, der eine sehr große Glasfront hat und einen wunderschönen Blick in den Garten des Sonnenhofs gewährt.

Bild

Dort habe ich keine weiteren Fotos gemacht, weil Kinder, Eltern und Personal anwesend waren.

Danach ging es ins EG und ich fand mich in einem riesigen Wintergarten wieder.

Bild

Was für ein Traum! Vor meinem geistigen Auge sah ich dort schon überall Pflanzen stehen.
Fr. Trojan berichtete mir, dass während der Umbaumaßnahmen der Wintergarten ganz schön gelitten hatte (weil sich vieles dort abspielte) und der Fußboden erneuert werden müsste. Ich weiß nicht mehr unter welchen Voraussetzungen sie an die Fa. Holz-Possling geraten ist, aber irgendwas war zu teuer und die Fa. hat sich bereit erklärt, dort kostenlos einen neuen Fußboden zu verlegen. Klasse !!!
Auch das in den folgenden Tagen Fensterputzer kommen würden um den Wintergarten wieder in Schuss zu bringen erzählte sie mir freudig.

Von dort aus gingen wir ins UG.
Über den Besuch im UG werde ich am Ende dieses Berichts erzählen.

Am Schluss stand noch die Besichtigung des Gartens an und ich staunte nicht schlecht, als ich die Größe dessen sah, denn dass ließ sich vorher nicht erahnen. Fr. Trojan führte mich in den Teil, der "Garten der Erinnerungen" genannt wird,

Bild

bei dem mir im Hintergrund ein rundes Gebilde sofort ins Auge stach. Auf mich machte es den Eindruck einer Sonne und tatsächlich waren darauf eine Sonne als Mittelpunkt und viele kleine Sonnen drum herum verteilt. Hinter den kleineren Sonnen sind kleine Glasbehälter angebracht, in denen Angehörige verstorbener Kinder bei regelmäßigen Treffen kleine Teelichter hineinstellen zum Gedenken.

Bild

Alle Steine, im Erinnerungsteich stehen für ein verstorbenes Kind. Diese Steine wurden von den Angehörigen individuell gestaltet und geben ein Stück Persönlichkeit der verstorbenen Kinder wieder.
Am alljährlichen Erinnerungstag, werden kleine Teelichtschiffchen in den Teich gesetzt. Ein Schiffchen für jedes Kind.

Bild

Ansonsten ist der restliche Garten ein großes Areal, was es von außen nicht vermuten lässt. In einem anderen Teil des Gartens ist ein großes Gehege mit zwei Eseln namens Lilli und Jule und zwei Schafen namens Sternchen und Luna. Diese werden von ehrenamtlichen Tierpflegern des Vereins M.U.T. e.V. täglich gefüttert und gepflegt. Die beiden Esel sind erst seit kurzer Zeit im Sonnenhof, da die beiden Vorgänger die schon leicht betagt waren, jetzt auf einen Gnadenhof ihr Altenbrot bekommen. Lilli und Jule sollen dahin geführt werden, dass sie die Kinder aus dem Sonnenhof auf ihrem Rücken reiten lassen.

Bild

In einem anderen Teil des Geheges gibt es noch Meerschweinchen und Hasen, auch eine Ecke mit einer großen Sitzgruppe ist vorhanden.

Bild

Es ist ein schöner Garten und durch das Wasser mit den kleinen Brücken sehr schön angelegt, aber ehrlich, es fehlen einfach bunte Highlights. Das bunte Blütenmeer was einen Garten ausmacht und verschiedenen Düfte die Pflanzen verströmen, was jedem Gärtner zeigt, welche Jahreszeit gerade ist.

Jetzt kehren wir ins Haus zurück und zum Schluss erzähle ich euch noch über den Besuch im UG. Dort führte mich Fr. Trojan in den "Abschiedsraum".

Bild

Hier können Familien Abschied nehmen.
Ohne jegliche christliche oder sonstige Symbole ist dieser Raum sehr schlicht gehalten, damit es allen Familien, egal welchen Glaubens, ermöglicht wird in Ruhe Abschied zu nehmen. Die Aufbahrung wird nur möglich, weil dort ein sehr leises Kühlaggregat eingebaut ist. So können die Angehörigen auch etwas länger Abschied nehmen. Des Weiteren gibt es dort eine Sitzgruppe, auf der auch übernachtet werden kann.

Bild

Ein separater Ausgang zum Garten wird auch ermöglicht. Die Sitzgruppe ist vom anderen Garten durch hohe Hecken abgeteilt und man kann die Türen des Abschiedsraumes so öffnen, dass es sogar von der Sitzecke im Garten möglich ist, dort einen Einblick zu haben.

Bild

Ganz wichtig ist aber der "Wächterteddy"

Bild

Dieser wird auf einem kleinen Stühlchen vor die Tür gestellt. Somit weiß jeder, dass dort eine Abschiednahme vollzogen wird. Keiner der Trauernden muss in solcher Verfassung durchs Haus laufen, da es einen separaten Eingang gibt.


Hiermit schließe ich meinen Rundgang!


Mein persönlicher Eindruck.
Ich war tief bewegt von dem was ich gesehen und von dem, was mir Fr. Trojan über den Sonnenhof erzählt hat. Vieles kann ich hier gar nicht so wiedergeben, wie es mich doch tatsächlich berührt hat. Ich brauchte auch eine Weile es sacken zu lassen, um es dann schriftlich zusammen zu fassen. Dieses Haus ist mit so viel Liebe gestaltet und greift bei Allem wie bei einem Uhrwerk die Zahnräder ineinander.
Ich möchte meinen Hut ziehen vor all den Menschen, die Dieses den Kindern und Familien im Kinderhospitz Sonnenhof ermöglichen. In unserer heutigen Zeit ist es nicht mehr selbstverständlich, dass geholfen wird.

Bild
© Minerva's-Gartenforum. All Rights Reserved.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10402
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 11:04

Beitrag #2 von Edelweiss » Mi 26. Jun 2013, 11:04

Dieses Haus ist mit so viel Liebe gestaltet


Oh, ja, sogar der Abschiedsraum. Hab schon viele solche gesehn, aber noch nie einen so liebevoll eingerichteten.

Ich war so geruehrt von deinem Bericht, dass mir gleichdie Traenen kamen. Man kriegt richtig Lust, mehr zu spenden.

Wie war das mit den Pflanzen? Mit Samen ist das vermutlich schwierig, muss mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 11:30

Beitrag #3 von Minerva » Mi 26. Jun 2013, 11:30

Es freut mich, wenn dir mein Bericht gefallen hat....Edelweisschen :6:

Auch ich habe, nicht nur vor Ort, sondern auch beim Schreiben oft pausieren müssen, weil ich heute noch tief gerührt bin.

Herakles und mir schweben da noch ein paar Ideen durch den Kopf, was wir gerne machen würden und wir würden uns natürlich freuen, wenn wir euch dazu mit ins Boot holen könnten :)
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10402
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 11:58

Beitrag #4 von Edelweiss » Mi 26. Jun 2013, 11:58

Herakles und mir schweben da noch ein paar Ideen durch den Kopf, was wir gerne machen würden und wir würden uns natürlich freuen, wenn wir euch dazu mit ins Boot holen könnten


Gerne, solange es fuer mich von hier aus nicht zu umstaendlich wird. Und so uebermaessig sind wir mit Geld momentan nicht gesegnet. Aber mal schaun, kommt Zeit, kommt Spende.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 12:01

Beitrag #5 von Minerva » Mi 26. Jun 2013, 12:01

Es geht dabei nicht um Geld....Edelweiss....aber die Ideen sind noch nicht zu ende gedacht....dazu brauchen wir noch ein bischen.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 12:08

Beitrag #6 von claudia1605 » Mi 26. Jun 2013, 12:08

Danke für deinen ausführlichen Bericht, Minerva. Ich musste jetzt auch erst mal ein paar Minuten sacken lassen.

Wäre es doch schön wenn Hospitze völlig überflüssig wären. Aber sie sind es ganz und gar nicht. Und ich kann mit im Falle eines Falles keinen besseren Platz vorstellen als ein so liebevoll gestaltetes Haus.

Sagt mir Bescheid wenn euer Boot schwimmfähig ist. Wenn es mir irgendwie möglich ist springe ich auf.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 12:19

Beitrag #7 von Minerva » Mi 26. Jun 2013, 12:19

Da fällt mir ein Stein vom Herzen, dass euch mein Geschreibsel und die Bilder gefallen :6:
Es ist so schwer, die passenden Worte zu finden, etwas informativ aber doch nicht depressiv zu klingen.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 12:21

Beitrag #8 von claudia1605 » Mi 26. Jun 2013, 12:21

Minerva hat geschrieben:Es ist so schwer, die passenden Worte zu finden, etwas informativ aber doch nicht depressiv zu klingen.

Das kann ich nachvollziehen.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Benutzeravatar
viridiflora
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1428
Registriert: Di 12. Mär 2013, 16:51
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 12:34

Beitrag #9 von viridiflora » Mi 26. Jun 2013, 12:34

Ein schönes Projekt, du hast uns das sehr gut rübergebracht.
Grüne Grüße Eva

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6464
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 12:52

Beitrag #10 von unkrauthex » Mi 26. Jun 2013, 12:52

Dein "Geschreibsel" ist doch ein sehr informativer Bericht. Und die Bilder machen das Hospitz erst richtig vorstellbar.

Wenn ihr euere Ideen zu nem guten Abschluß gebracht habt, mit mir kannst du (soweit es möglich ist) natürlich auch rechnen.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Benutzeravatar
Freya
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 2835
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:56
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 20:28

Beitrag #11 von Freya » Mi 26. Jun 2013, 20:28

Puh - schnauft tief durch und wischt sich die Tränen aus dem Gesicht!

Danke, für diesen Bericht und die Bilder.

(Und dann gibt es so viele biestige Menschen auf dieser Welt, die nichts anderes kennen, als Anderen das Leben schwer zu machen! Das macht mich wütend und traurig!)
Mit imkerlichen Grüßen
Eure Freya


www.Imkerei-Binder.de

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 20:35

Beitrag #12 von Minerva » Mi 26. Jun 2013, 20:35

Ich danke euch für den Zuspruch und freue mich, dass ich euch so daran teil haben lassen kann.

Freya hat geschrieben:Und dann gibt es so viele biestige Menschen auf dieser Welt, die nichts anderes kennen, als Anderen das Leben schwer zu machen! Das macht mich wütend und traurig!

Ja, da stimme ich dir voll und ganz zu.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13851
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 20:52

Beitrag #13 von roswitha » Mi 26. Jun 2013, 20:52

Minerva, das hast Du wirklich toll geschrieben. :6:
Ich gebe zu ich hatte beim lesen Tränen in den Augen.
Das Haus ist wirklich schön und viel Liebe eingerichtet und das wirklich überall. :65:

Sag einfach Bescheid, wenn Eure Idee spruchreif sind. Ich hoffe ich kann, (soweit es möglich ist) auch etwas helfen.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Herakles
Admin
Admin
Beiträge: 182
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:30
Qualifikation/Wissen: PC-Technik,Software,HiFi-Audio,Elektronik
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 26 21:17

Beitrag #14 von Herakles » Mi 26. Jun 2013, 21:17

Hallo Ihr Lieben,

genau wie euch ging es auch mir, als Michi mir dann zuhause alles erzählte und ich die Bilder sah. Da stand auch mir das Wasser in den Augen.
Ich bin ganz doll stolz auf die ganze Aktion und möchte mit neuen Ideen dieses Hospitz weiter unterstützen.

Bitte denkt bei unseren weiteren Vorhaben nicht, das unsere Mitglieder jetzt irgenwie selbst Spendengelder aufbringen sollen.
Bei der Tomatenspende habe ich zwar den Betrag auf eine glatte Summe aufgerundet, aber ihr müsst euch zu nichts verpflichtet fühlen.
Der Grundgedanke ist, weiterhin mit den Mitteln des Forums indirekt Spenden von Besuchern einzunehmen. Dieses läuft dann mehr oder weniger automatisch ab.
Trotzdem kann aber jeder von euch mit einem kleinen Zeitaufwand mitmachen. Das ist dann für uns mehr wert als Geld. Lasst euch einfach überraschen, kann aber noch dauern.

Sollte jemand von euch noch eine zündende Idee haben, lasst es uns bitte wissen, nichts ist unmöglich!

LG, Bernd
Liebe Grüße
Herakles

Ich möchte gerne die Welt verändern, doch Gott gibt den Quelltext nicht frei

Bild

Benutzeravatar
blautaler
Öfter hier
Öfter hier
Beiträge: 218
Registriert: Di 5. Feb 2013, 13:14
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: bei Ulm
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 27 08:31

Beitrag #15 von blautaler » Do 27. Jun 2013, 08:31

Das ging mir genau so - ich musste das Ganze erst einmal verarbeiten. Sagt einfach, wenn es wieder los geht - ich bin, wenn ich kann, dabei.
Viele Grüße

Kerstin

Marita

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 27 17:11

Beitrag #16 von Marita » Do 27. Jun 2013, 17:11

Liebe Frau Lange,
ich möchte hier meine Freude und Dankbarkeit für den wirklich sehr schönen Foto- und Textbeitrag zu Ihrem Besuch in unserem SONNENHOF ausdrücken.
Gleichzeitig möchte ich alle, die für die großartige Spende geackert haben einladen, uns zu besuchen, vielleicht ja zu unserem Sommerfest am 25.08.2013 von 14.00 - 18.00 Uhr im Garten Des SONNENHOFs.
Freuen tun wir uns schon auf eventuell neue Aktivitäten. Auf jeden Fall bleiben wir in Verbindung.
Nochmals DANKE und viele Grüße von Marita Trojan , Björn Schulz Stiftung

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 27 20:44

Beitrag #17 von Minerva » Do 27. Jun 2013, 20:44

Hallöchen, es ist wirklich schön Sie (eigentlich sind wir hier in Internetforen immer per du) hier zu lesen und heiße Sie herzlichst

:Schi02:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Herakles
Admin
Admin
Beiträge: 182
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:30
Qualifikation/Wissen: PC-Technik,Software,HiFi-Audio,Elektronik
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich - männlich
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 27 21:02

Beitrag #18 von Herakles » Do 27. Jun 2013, 21:02

Hallo Frau Trojan,

auch ich möchte sie in unserem kleinen aber feinem Gartenforum herzlich begrüßen.

:Schi55:

Es würde mich sehr freuen, wenn sie uns öfter mal besuchen um die Neuigkeiten über die noch geplanten Spendenaktionen zu erfahren.
Es macht uns viel Spaß, dieses Forum weiter wachsen zu sehen, daher werden auch immer mehr interessante Gartenthemen aufgenommen.
Es kommen aber auch allgemeine Themen nicht zu kurz.

Vieleicht bis bald mal wieder....
LG, Bernd
Liebe Grüße
Herakles

Ich möchte gerne die Welt verändern, doch Gott gibt den Quelltext nicht frei

Bild

Benutzeravatar
PetraRose
Profi
Profi
Beiträge: 878
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 00:25
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline
Kontaktdaten:

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 27 22:23

Beitrag #19 von PetraRose » Do 27. Jun 2013, 22:23

hallo Michi

dein Bericht ist klasse, den hast du richtig toll geschrieben.
wenn man über das Thema Kinderhospiz berichtet, kann das gar nicht ohne Emotionen sein. Du hast eine sehr gute Beschreibung geschrieben, mit tollen Bildern.
Leider sind diese Hospize immer wieder von regelmäßigen Spenden abhängig. Da gibt es viel Arbeit und Einsatz von den dort arbeitenden Mitarbeitern, ohne dieses Einsatzes könnten die Familien sich dort nicht so wohl fühlen und viele kleine Wünsche der Kinder könnten nicht erfüllt werden.

Es ist schön , das du dort persönlich das Geld überbracht hast und so viele Eindrücke uns so schön erzählt hast

:e49:
liebe Grüße


Petrarose

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4645
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Übergabe Tomatenspende

Jun 2013 27 22:57

Beitrag #20 von lavendula » Do 27. Jun 2013, 22:57

Ich kann nicht viel Schreiben Michi...ich bin einfach nur bewegt....


Zurück zu „Charity Veranstaltung oder Spenden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast