Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Alles was in die obigen Themen nicht passt.
Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1550
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 09:19

Beitrag #1 von Ernie » Di 7. Mär 2017, 09:19

Wie seid Ihr den zu natürlichen Mitteln wie Jauchen, Tees, Auszügen und Brühen eingestellt, die zum Schutz, zur Stärkung und Widerstand bei Pflanzen dienen :7:
Ich bin ja ein Verfechter von Hausmittel - eigentlich hat mir das meine Großmutter, danach meine Mutter mitgegeben, die beide leidenschaftliche Gärtnerinnen waren. Naja, Erstere mehr oder minder gezwungenermaßen, da ja während des Krieges die Ernährung der Familie vordergründig war
...aber sie hat mir während ihrer Lebzeit noch einiges gezeigt - wofür ich ihr sehr dankbar bin

...das Älteste Mittel ist
Brennnesseljauche/Brühe - ich denke die kennt jeder, sie stärkt eigentlich die gesamt Pflanze
Beinwelljauche - dient zur Reifeförderung von Früchten
Rainfarnjauche/Brühe, Schachtelhalmjauche/Brühe, Wermutjauche/Bühe - stärkt die Pflanze, macht sie widerstandsfähiger, wirkt gegen Stressfaktoren

Kamillentee/ Brühe - stärkt die Widerstandskraft
Lavendeltee/Brühe, Thymiantee/Brühe - stärkt die Abwehr
Löwenzahntee - fördert den Fruchtertrag und das Wachstum

Wenn Ihr etwas über die Machart wissen wollt, geb ich gerne mein bescheidenes Wissen weiter :)
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10404
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 10:19

Beitrag #2 von Edelweiss » Di 7. Mär 2017, 10:19

Ich halte sehr viel davon und setze es teilweise auch ein.

Von der Brennesseljauche fuer Tomaten bin ich allerdings abgekommen, die foerdert nur das Gruen. Aber dass Beinwelljauche die Fruchtreife foerdert, wusste ich nicht. Also kommt die dieses Jahr verstaerkt in Einsatz.

Vielen dank. Wieder was gelernt. :73:
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
lavendula
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4645
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:08
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Aus der schönen Pfalz :)
Geschlecht: Weder das eine noch das andere - Weder das eine noch das andere
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 11:22

Beitrag #3 von lavendula » Di 7. Mär 2017, 11:22

Vielleicht kann der ein oder andere auch was zur Dosierung sagen?

Nicht dass überdüngt wird.

Ich hab bis jetzt nur Brennesseljauche verwendet. Verdünnt. :-)

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10404
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 11:26

Beitrag #4 von Edelweiss » Di 7. Mär 2017, 11:26

Also, ich hab die Jauchen immer pur gegeossen, halt nicht soviel, aber immer so pi mal Daumen. :9: Denk, so leicht kann man da nicht ueberdosieren.

Aber vielleicht weiss ja jemand genaueres.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1550
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 13:32

Beitrag #5 von Ernie » Di 7. Mär 2017, 13:32

Ich verwende Brennnesseljauche auch pur zum Düngen - meist einmal die Woche direkt zum Wurzelballen
Allgemein sollte man aufpassen, das Jauche pur nicht auf die Blätter gelangt, da sie sonst zur Verbrennung führt
Brennnesseljauche ist als Starkzehrerdüngung gedacht z.B. für alle Gemüsesorten die in diesen Bereich fallen, aber auch für Blumen und Bäume

Als Spritzmittel gegen Schädlinge od. Pilzkrankheiten verwende ich sie allerdings 1:20 verdünnt

Tees od. Brühen aus anderem Kraut (Ausnahme bildet die Brennnessel) können als Spritzmittel immer pur verwendet werden
Wichtig ist halt, das Spritzungen nur an trüben Tagen od. am Abend gemacht werden
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 15:55

Beitrag #6 von Minerva » Di 7. Mär 2017, 15:55

Das besprühen der Pflanzen (Blätter Ober & Unterseite/Stiele/Knospen) mit einer Mischung (kenne leider das Verhältnis nicht) aus Teebaumöl, Lavendelöl, Citrusöl & Wasser gegen Blattläuse und so'n suagenes Ungetier.
Es mindert gewaltig oder schafft es bei regelmäßiger Behandlung sogar die Viecher fern zu halten.

Das erste mal muss schon beim Austrieb gespritzt werden, damit auch die neuen Triebe schon damit behaftet sind.
Allerdings sollte, nach der ersten Behandlung es mind. zwei Tage nicht regnen. Behandlung 1x die Woche wiederholen.

Das habe ich letztes Jahr gemacht und ich hatte entweder keine Blattläuse oder nur ganz vereinzelt aber dann auch ganz wenig an meinem Clematis & Rosen. Die Rosen und Clematis waren, letztes Jahr, meine Versuchsobjekte, da ich ja hier immer eine Schwemme von Blattläusen habe.

Mit Jauchen habe ich es nicht so.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 16:34

Beitrag #7 von Minerva » Di 7. Mär 2017, 16:34

Man kann der Mischung auch Zypressenöl, Eukalyptusöl oder Pfefferminzöl zufügen.

Es gibt dies auch als fertige Mischung (1000ml) zu kaufen, aber es ist sehr teuer und ich will ehrlich gesagt keine Werbung für diesen Herrn machen.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1550
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 16:45

Beitrag #8 von Ernie » Di 7. Mär 2017, 16:45

Jauchen haben halt den Nachteil das sie durch Vergärung zu "stinken" anfangen, aber das läßt sich durch eine Handvoll Gesteinsmehl vermeiden
Aber ansonsten ist es ein tolles Dünge- und Stärkungsmittel

Teebaumöl ist lt. meiner Freundin auch ein echtes Wundermittel, das ich selbst noch nie ausprobiert habe (warum eigentlich nicht, frag ich mich jetzt :7:)
Aber Öl/Wasser od. Milch/Wassergemische an sich, sind sehr gute Bekämpfer gegen saugende Tierchen und Pilzerkrankungen
Allerdings von diesem bekanntem Neemöl halte ich gar nichts, da muß man vorher schon genau darauf achten welche Pflanze man damit behandelt, den von manchen wird dieses Öl nicht vertragen
Ist mir selbst passiert und wurde durch einen unseren Biogärtner bestätigt
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 19:51

Beitrag #9 von Minerva » Di 7. Mär 2017, 19:51

Ich hatte das Neem letztes Jahr auch in gebrauch ....Ernie....aber es hat meinen Pflanzen nicht geschadet.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13851
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 07 21:05

Beitrag #10 von roswitha » Di 7. Mär 2017, 21:05

Ernie, ich verwende wen dann Schachtelhalmbrühe zur Stärkung.

Und gegen Blattläuse kommt Brühe aus Rhabarberblättern zum Einsatz, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Brennnesseljauche setze ich selten an, ich bin da nicht so hinter her wie es sein sollte. :9:

Minerva, das mit dem Öl hört sich auch gut an. Neemöl wollte ich auch immer mal kaufen, das muss in diesem Jahr noch her.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1550
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 08 08:24

Beitrag #11 von Ernie » Mi 8. Mär 2017, 08:24

Minerva hat geschrieben:Ich hatte das Neem letztes Jahr auch in gebrauch ....Ernie....aber es hat meinen Pflanzen nicht geschadet.


Neemöl, sagte unser Biogärtner, kann man verwenden für Pflanzen die glatte, festere unbehaarte Blätter haben
Für Pflanzen mit weichen, behaarten Blätter eignet es sich nicht -- leider hab ich dadurch meine Abutilon (Schönmalven)sammlung verloren, die im Winterquartier von Schädlingen befallen wurden und ich sie damit behandelt hab :19:
Vorher hab ich das auch nicht gewußt, jetzt bin ich gescheiter - leider zu spät
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 08 10:00

Beitrag #12 von Minerva » Mi 8. Mär 2017, 10:00

Wie schon gesagt....Ernie...Neem hat keiner meiner Pflanzen geschadet.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich der Typ bin der ohne Rücksicht auf Verluste, alles einnebelt wenn da ein Befall ist. Da Blattläuse und Trauermücken schon großen Schaden bei mir angerichtet haben.
Mann könnte es dann auch nennen.....eine Frau sieht Rot :31:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Ernie
Voll Profi
Voll Profi
Beiträge: 1550
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:43
Qualifikation/Wissen:
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 08 10:18

Beitrag #13 von Ernie » Mi 8. Mär 2017, 10:18

Minerva hat geschrieben:Mann könnte es dann auch nennen.....eine Frau sieht Rot :31:


:20: rot gesehen hab ich auch schon desöfteren
LG Ernie :56:

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Hausmittel von Pflanzen für Pflanzen

Mär 2017 08 11:05

Beitrag #14 von Minerva » Mi 8. Mär 2017, 11:05

Na GsD...Ernie....dann bin ich nicht die Einzige ;)
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.


Zurück zu „Blumengartenallerlei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast