Anzucht in Plastiktüte

Saatgutvermehrung
Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 07 20:01

Beitrag #1 von Minerva » So 7. Feb 2016, 20:01

Ich habe ein Paar Blumensamen die lt. Anleitung, in der feuchten Anzuchterde, bei ca.20°C erst drei Wochen, in einer Plastiktüte rumstehen sollen.

Da steht jetzt nichts von Kontrolle.....wegen Schimmel usw.
Muss da keine Luft ran oder sollen da kleine Löcher in die Tüte?
Habe auch versucht eine andere Anzuchtanleitung zu finden, aber die schreiben alle das selbe.
Irgendwie kann ich mir kein Reim darauf machen :59:
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10405
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 07 20:20

Beitrag #2 von Edelweiss » So 7. Feb 2016, 20:20

Also ich kenn das nur mit Plastikabdeckung, wegen Feuchthalten und so. Und Loecher wuerd ich ueberall reinmachen, damit die Erde nicht ersaeuft.

Heisst aber, mit Loechern musst du sie auf eine Unterlage stellen. Ist im Prinzip aber eine gute Idee, grad wenn die Anzuchttoepfe ausgehn. :D
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13854
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 07 20:43

Beitrag #3 von roswitha » So 7. Feb 2016, 20:43

Minerva, ich habe das auch noch nicht gehört. Aber im Prinzip müsste es funktionieren. Und das ohne Löcher in die Tüte zu machen. Das ist dann ein Klima wie im Tropenhaus. Ich habe das schon gemacht, nur mit einem Topf und da die Tüte drüber und die Samen sind aufgegangen, ohne zu Lüften. Die Feuchtigkeit an der Tüte hält im Prinzip die Erde feucht.

Beim Paprika und Chili mache ich die Erde auch nass und den Deckel rauf. Die Lüftungsschlitze mache ich erst auf, wenn genug kleine Pflanzen zu sehen sind.
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 08 09:18

Beitrag #4 von Minerva » Mo 8. Feb 2016, 09:18

Ich habe die Anzucht in eine Anzuchtpalette ausgesät. Sonst hätte ich 20 Samen in einen kleines Gefäss machen müssen.
So habe ich gleich den Überblick. Nach den 3 Wochen Tüte bei ca.20°C, kommt alles (incl. Tüte) in den Kühlschrank für 3 Wochen.
Danach kommt die Tüte ab und die Samen sollen dann keimen.

Ich lass die Tüte einefach mal verschlossen und schau was passiert.

Wieder mal ein sehr spannendes Experiment :D
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10405
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 08 10:20

Beitrag #5 von Edelweiss » Mo 8. Feb 2016, 10:20

Ach, du hast Kaltkeimer. Ja, mit Plastiktuete und im Kuehlschrank bleibt das wohl feucht. viel Glueck. :70:
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
unkrauthex
Thread-Moderatorin
Thread-Moderatorin
Beiträge: 6464
Registriert: So 20. Mai 2012, 20:27
Qualifikation/Wissen: Sachkunde für freiverkäufliche Arzneimittel
Wohnort: LKR Landshut
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 08 19:48

Beitrag #6 von unkrauthex » Mo 8. Feb 2016, 19:48

denke auch, dass das funktioniert, Ich mach das bei Zimmerpflanzenvemehrung so.

Wenn die Pflanzen größer werden musst du darauf achten, dass die Pflanzen nicht an die Tüte stoßen. Die stellen, die an der Tüte anliegen gehn kaputt, also werden faulig.
Warum willst du dich mit dem Spatz in der Hand begnügen?
Hol dir ne Leiter, steig auf ´s Dach und fang die Taube!
Oder flieg mit deinen Träumen den Adler fangen.

Benutzeravatar
roswitha
Inventar
Inventar
Beiträge: 13854
Registriert: Di 22. Mai 2012, 20:45
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 08 21:03

Beitrag #7 von roswitha » Mo 8. Feb 2016, 21:03

unkrauthex, bei Zimmerpflanzen habe ich das auch schon gemacht, aber nur mit Topf und Tüte drüber.

Minerva, ich drücke die Daumen und bin gespannt ob das alles so klappt. :65:
Liebe Grüße roswitha



Achte auf deine Gedanken!
Sie sind der Anfang deiner Taten.
Aus China

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 09 15:56

Beitrag #8 von Minerva » Di 9. Feb 2016, 15:56

Ich hab das in all den Anleitungen so verstanden, dass die erst anfangen zu keinem, wenn die diese Kälteperiode hinter sich haben. Denn dann soll die Tüte sofort entfernt werden.

Ich hab keine Ahnung und warte mal ab was passiert.

Spielt es eigentlich eine Rolle, ob die Tüte hell oder dunkel ist ?
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.

Benutzeravatar
Edelweiss
Inventar
Inventar
Beiträge: 10405
Registriert: Sa 26. Mai 2012, 12:59
Qualifikation/Wissen: Tomaten (Hobby)
Wohnort: Krokstadelva, Norwegen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 09 17:17

Beitrag #9 von Edelweiss » Di 9. Feb 2016, 17:17

Minerva hat geschrieben:Spielt es eigentlich eine Rolle, ob die Tüte hell oder dunkel ist ?


Glaub ich nicht, im Kuehlschrank ist es auch dunkel. Und ich hab gemerkt, ob hell oder dunkel ist fuers Keimen gar nicht so wichtig, wichtiger ist die Temperatur. Keimen tun alle, egal ob hell oder dunkel, wenn die Bedingungen nicht optimal sind, keimen sie halt etwas spaeter.
Bild
Mist, wo ist hier der Hundesitz?

Benutzeravatar
Minerva
Admina
Admina
Beiträge: 17259
Registriert: So 20. Mai 2012, 19:33
Qualifikation/Wissen: Dahlien / Lilien (Hobby)
Wohnort: Irgendwo zwischen Olymp und Knusperschlösschen
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Re: Anzucht in Plastiktüte

Feb 2016 10 13:24

Beitrag #10 von Minerva » Mi 10. Feb 2016, 13:24

Na, dann schau ich mal was passiert.
Liebe Grüßle Minerva
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.


Zurück zu „Generative Vermehrung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast