August

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

August

Jul 2013 31 13:16

Beitrag #1 von claudia1605 » Mi 31. Jul 2013, 13:16

August

Hitzewellen, Pflaumenkuchen und Einmachzeit.

Bild Bild
© Jeffrey Jung_pixelio.de. All Rights Reserved.
                                                                
© Janina Scholz_pixelio.de. All Rights Reserved.


Im Beet:

- Herbstzeitlose und Herbstkrokusse pflanzen.
- Weiterhin ausputzen.
- Mulch auf den Beeten jetzt immer wieder nachlegen um bei Hitze die Verdunstung herab zu setzen.
- Nach Gewitterregen den Boden nach dem Abtrocknen lockern.
- Pflanzen weiter aufbinden um sie bei Gewitter vorm Umbrechen zu schützen.
- Eventuelle Schäden an Pflanzen durch Hagelschlag ausschneiden. Die Verletzungen bieten Eintrittspforten für Schaderreger. Bei Löchern in großen Blättern wie denen der   Funkien ist jedoch in diesem Jahr nichts leider mehr zu machen.
- In Staudenbeeten blüht es noch kräftig bis zum Frost, daher nachdüngen.
- Bei längerer Hitze und Trockenheit auch mal eingewurzelte Gehölze durchdringend wässern.
- Jetzt Blauregen schneiden.
- In der ersten Augusthälfte ist die letzte Möglichkeit 2-jährige Blumen für das nächste Jahr auszusäen. Oft steht schon eigener Samen zur Verfügung. Z.B. von Stockrosen.
- Wer bereits ausgesät hat: Pikieren und Vereinzeln nicht vergessen.
Bild
© uschi dreiucker_pixelio.de. All Rights Reserved.

- Wer keinen Samen ernten will sollte abgeblühte Blütenstängel der Taglilien entfernen.
- Deutzien und Weigelien können jetzt nach der Blüte ausgelichtet werden.
- Herbstgemüse wie Rosen-und Grünkohl pflanzen. Wer sich beeilt kann dafür noch eigene Jungpflanzen ziehen.
- Kräuter in Töpfe säen für die Winterversorgung im Haus.
- Auf abgeernteten Gemüsebeeten die nicht neu bepflanzt werden Gründüngung ausbringen.
- Rückschnitt bei Sauerkirschen.
- Bei Kiwis die Früchte tragenden Triebe auf 5-6 Blätter hinter dem Fruchtansatz zurück schneiden.
- Feldsalat, Spinat, Herbstrettiche säen.
- Bei der Möhrenernte nur die dicksten aus den Reihen ziehen. Die restlichen haben dann Platz noch mal zuzulegen.
- Winterlauch, Kopfsalat, Endivie und Chinakohl, kann man noch bis Mitte des Monats setzen.
- Alle möglichen Fruchtgemüse wie Zucchini, Tomaten, Paprika, Bohnen usw und Obst (Pflaumen und deren Verwandte) reifen. Ernteüberschüsse die nicht sofort verzehrt   werden als Wintervorrat einfrieren oder einkochen.
Bild
© Annamartha_pixelio.de. All Rights Reserved.

- Im Frühling aufgesetzten Kompost umsetzten.
- Sommerstecklingsschnitt von laubabwerfenden Gehölzen wie Sommerflieder und Hibiskus.


Unter Glas:

- Die wichtigsten Arbeiten im Gewächshaus sind weiterhin: Lüften, schattieren, gießen und ernten. Bild
© claudia1605. All Rights Reserved.



Im Topf:

- Bei Hitze muss zum Teil zwei Mal täglich gegossen werden.
- Regelmäßiges Ausputzen fördert die Blütenneubildung
- Ende des Monats die Düngung bei zu überwinternden Pflanzen einstellen.



Im Teich und Bachlauf:


- Weiterhin stetig Fadenalgen abfischen.
- Bei starken Gewittern können Teiche überlaufen und Teichschalen sogar aufschwimmen. Daher für einen Wasserablauf sorgen.
- Es kann noch gepflanzt werden.Bild
© Rainer Sturm_pixelio.de. All Rights Reserved.

- Schwimmpflanzen wie Muschelblumen und Wasserhyazinthen vermehren sich jetzt oft explosionsartig. Schattierung des Teiches ist gut, aber es soll noch Wasser zu sehen   sein. Daher Rechtzeitig ausdünnen.



© claudia1605. All Rights Reserved.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Zurück zu „August“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast