Januar

Benutzeravatar
claudia1605
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 6546
Registriert: Di 22. Mai 2012, 21:57
Qualifikation/Wissen:
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich - weiblich
Status:
Offline

Januar

Jan 2013 17 20:24

Beitrag #1 von claudia1605 » Do 17. Jan 2013, 20:24

Träumen[align=right]Bild[/align]
[align=right]
© claudia1605. All Rights Reserved.
[/align]

- Ja träumen - vom kommenden Gartenjahr, und in der Folge planen.
- Rechtzeitig Kataloge ordern.
- Was soll wo wachsen? Welche Samen sind noch vorhanden? Sind sie noch keimfähig?
- Wo sollen noch Beete angelegt werden?
- Sollen Beete verändert werden?
- Soll ein Gewächshaus angeschafft werden oder andere große Elemente?
- Gibt es womöglich Frostschäden an Wassertonnen, Wegbelägen und Beeteinfassungen?


Bestandsaufnahme und Wartungsarbeiten[align=right]Bild[/align]
[align=right]
© Kurt Bouda/pixelio.de. All Rights Reserved.
[/align]

- Welche Samen, Pflanzen, Knollen usw müssen besorgt werden? Rechtzeitig bestellen sonst ist womöglich schon die Lieblinsgsorte ausverkauft.
- Ist alles für die Anzucht vorhanden?
- Substrate, Düngemittel und Bodenverbesserer besorgen.
- Defekte oder fehlende Gartengeräte ersetzen.
- Wenn Rasenmähermesser oder Heckenscheren stumpf sind diese jetzt zum Schleifen bringen. Im Frühling wollen alle gleichzeitig und man hat oft lange Wartezeiten.
- Die Ketten von Kettensägen oder die Zündkerzen von Benzinmähern sind, wenn nötig, zu erneuern.
- Ebenso einen fälligen Ölwechsel machen.
- Prüfen ob die Klingen von Gartenscheren erneuert werden müssen und diese nachkaufen.
- Gartengeräte die momentan nicht genutzt werden reinigen und leicht ölen.


Im Garten[align=right]Bild[/align]
[align=right]
© Georg Haberecht/pixelio.de. All Rights Reserved.
[/align]

- Wenn der Boden gekalkt werden muss, ist dafür jetzt die richtige Zeit. Am besten auf eine vorhandene Schneedecke kalken. Ein Einarbeiten ist dann nicht nötig, weil das   Schmelzwasser den Kalk in den Boden einträgt. Außerdem bläst der Wind den Kalk dann nicht weg.
- Falls der Boden offen ist kann noch umgegraben werden. Der Frost kann dann in den nächsten Wochen die Schollen aufbrechen und für einen lockeren Boden im Frühjahr   sorgen.
- Futterhäuschen regelmäßig reinigen und Futter erneuern.
- Wenn Schnee liegt den Rasen nach Möglichkeit nicht betreten. Darunter kann sich Schneeschimmel bilden und den Rasen zum Absterben bringen.
- Zu schwere Schneelasten von Ästen, Immergrünen aber auch von GWH-Dächern abrütteln oder abfegen.
- Bei starker Sonneneinstrahlung Immergrüne schattieren. Dafür Vlies oder spezielle Schattiergewebe benutzen.
- Eventuelle Kalkanstriche an Baumstämmen kontrollieren.
- Den Winterschutz an Freilandpflanzen kontrollieren.
- Bei trockenem, frostfreiem Wetter Immergrüne gießen, damit sie keine Frosttrocknis bekommen.


Im Winterquartier

- Kübelpflanzen regelmäßig aber nur leicht gießen. Die Erde zwischendurch sehr gut abtrocknen lassen.
- Regelmäßig auf Schädlingsbefall und Krankheiten kontrollieren und gegebenenfalls entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen.
- Abgefallene und vertrocknete Blätter entfernen. Denn von diesen können sich Krankheiten und Schädlinge ausbreiten.
- Bei frostfreiem Wetter ab und zu lüften nicht vergessen.


Im Haus[align=right]Bild[/align]
[align=right]
© Helene Souza / pixelio.de. All Rights Reserved.
[/align]

- Zimmerpflanzen regelmäßig gießen, aber erst wenn sie gut abgetrocknet sind. Die meisten toten Zimmerpflanzen wurden ersäuft.
- Auf ausreichende Luftfeuchtigkeit achten. Die trockene Heizungsluft kann schnell zu einem Wüstenklima führen.
- Die Blätter staubfrei halten. Entweder mit einem Tuch abwischen oder die Pflanze unter die Dusche stellen. Behaarte Blätter mit einem Pinsel reinigen.
- Durch saubere Fensterscheiben fällt mehr Licht. In der dunklen Jahreszeit zählt jedes Lux.
- Blühende Zimmerpflanzen wollen auch weiterhin mit Dünger versorgt werden.
- Auf Schädlinge und Krankheiten kontrollieren und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen ergreifen
- Die ersten Aussaaten sind möglich. Chili, Auberginen, Paprika, Fleißige Lieschen, Petunien und andere sollten schon früh starten, damit sie rechtzeitig blühen und  fruchten
  können.
- Auf der Fensterbank können präparierte Blumenzwiebeln wie Rittersterne, Narzissen, Hyazinthen und andere vorgetrieben werden.
- Zur Anreicherung von Salaten und Gemüsen können Sprossen in speziellen Keimboxen angetrieben werden.
Liebe Grüße
Claudia

Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !

Zurück zu „Januar“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast